Zurück in die „Normalität“? Wie war denn das alte „Normal“?

Gedanken von unserem Gastautoren Dr. Lothar Röhrig über die aktuelle Lage.

Die meisten Menschen in unserer Nähe wünschen sich sehr, dass es möglichst schnell wieder so wird wie früher. Das versteht sich von selbst bei denen, deren Existenz bedroht ist, z.B. bei Solo-Selbstständigen. Die viel größere Zahl der anderen fühlt sich in der jetzigen Situation unwohl und hat Angst vor der unbekannten Zukunft.

Gleichzeitig ahnen alle, dass es auf keinen Fall genau so sein wird wie früher. Das alles ist verständlich und normal. Für die große Gruppe nun einige erleichternde Zeilen:

Halte mal einen Moment inne und drehe dich bewusst innerlich um. Versuche mit Ruhe und Distanz zurückzuschauen.

Wie war denn das alte „Normal“?

>>> Lese den vollständigen Artikel in unserem E-Paper!

 

Foto © haiderose, AdobeStock

Aktuelle Beiträge

Berufsbildung für psychisch kranke Menschen – Besondere Integrationsmaßnahmen gehören zum Angebot des bfw hamm
16. November 2021
Innovative Ausbildungsstätte für Metallberufe – bfw hamm bietet 24-monatige betriebliche Umschulung in Vollzeit an
22. Oktober 2021
Beratung rund um die berufliche Rehabilitation – Mike Roller leitet das Team „Kundencenter & Kommunikation“ des bfw hamm
8. September 2021
Ein vielfältiger Handwerksberuf mit Durchblick – Im bfw hamm werden Augenoptiker und Augenoptikerinnen ausgebildet
4. August 2021
Individuelle Betreuung sichert die berufliche Ausbildung – Das Reha- und Integrationsmanagement (RIM) des bfw hamm
19. Juli 2021