Wer oder was ist eigentlich Biontech?

Die ganze Welt schaut und Deutschland setzt alle Hoffnungen darauf.

Biontech will in diesem Monat die Zulassung für den Corona-Impfstoff beantragen.

Biontech wude 2008 von Ugur Sahin, Chtristoph Huber und Özlem Türeci gegründet. Der eigentliche Tätigkeitsschwerpunkt sollte auf der Entwicklung und Herstellung von Technologien und Medikamenten für Krebsimmuntherapien liegen. Das Gründungskapital lag bei 180 Millionen Dollar.

Im Januar 2019 wurde Biontech in eine europäische Aktiengesellschaft umgewandelt. Im August 2019 beschäftigte das Unternehmen 1100 Mitarbeiter. Zu diesem Zeitpunkt lag das Eigenkapital bei 1,3 Milliarden Dollar.

Die Gründungsmitglieder Ugur Sahin und Özlem Türeci sind ein Ehepaar, beide ursprünglich Humanmediziner. Der 55 Jahre alte Sahin ist tätig als Vorstandschef, die 55-jährige Türeci als medizinische Geschäftsführerin.

Sahin wurde in der Türkei geboren und kam in jungen Jahren nach Deutschland. Sein Vater arbeitete im Kölner Ford-Werk. In seinem Medizin-Studium promovierte er unter anderem in Homburg, wo er seine jetzige Ehefrau Özlem Türeci kennenlernte. Diese war schon familiär in medizinischer Hinsicht vorbelastet, ihr Vater war in der Türkei als Chirug tätig.

Aus kleinen Anfängen heraus hat sich das Unternehmen Biontech gegründet, binnen zwölf Jahren zu einem führenden deutschen Unternehmen der Biotech-Branche gewachsen, mit mittlerweile mehr als 1300 Mitarbeiter. Beide gehören mittlerweile zu den 100 reichsten Menschen von Deutschland.

Der Marktwert von Biontech schnellte durch das angekündigte Corona-Impfstoff-Zulassungsverfahren von 3,9 Milliarden auf aktuell rund 17,8 Milliarden Euro.

@ www.biontech.de

 

Foto © BioNTech SE 2020, all rights reserved

1 Kommentar
  1. Günter Güttler

    Da haben die Väter (Ford Werker+Chirurg) ja eine ganz schöne Mitgift von € 180 Millionen spendiert, als Anfangskapital… Oder war es etwa der nur kurz erwähnte Krebsforscher Ch(t)ristoph Huber… Interessant+sehr passend auch die Anschrift in Mainz „An der Goldgrube“, da ist der Name Programm!
    – IRONIE aus.. ! -In jedem Fall, eine große deutsche Forschungsleistung!

Kommentieren

Veranstaltungstipps

Do 26

Lisa Feller – „Ich komme jetzt öfter“ Hamm

26. November @ 18:00 - 21:00 CET
Sa 28

Nachtführung

28. November @ 18:30 - 21:00 CET
So 29

Sammler-, Antik- und Trödelmarkt

29. November @ 11:00 - 16:00 CET
Dez 05

Disco 44 – Die Party zum Tanzen

5. Dezember @ 19:00 - 6. Dezember @ 1:00 CET

Aktuelle Beiträge

Hat Hamm den Scheitel in der Infektionswelle überschritten?
25. November 2020
Silvester ohne Feuerwerk: Entzug von Lebensfreude oder Sieg der Vernunft?
25. November 2020
Bundesweite Corona-Zahlen – Tag 25 des Lockdowns
24. November 2020
Oberverwaltungsgericht Münster kippt verkaufsoffene Sonntage vor Weihnachten
24. November 2020
Zeitgleich zu neuen Corona-Regeln klagen immer mehr Bürger gegen bestehende Maßnahmen
24. November 2020