Was ist ein Inzidenz-Wert und ab wann erfolgen Einschränkungen des öffentlichen Lebens?

Von Inzidenz spricht man in der Medizin, wenn man sich auf die Neuerkrankungsrate einer bestimmten Krankheit bezieht.

Um diese Quote bundesweit besser miteinander vergleichen zu können, nimmt man die Zahl pro 100.000 Einwohner als Maßregel. Dieses Verfahren wird auch bei Corona angewendet.

Die lokalen Gesundheitsämter melden die Anzahl der Neuinfektionen an das Robert-Koch-Institut. Berechnet man dann diese Zahlen auf 100.000 Einwohner, erhält man den Inzidenz-Wert.

Allerdings unterliegen diese gemeldeten Zahlen gewissen Schwankungen. Zum Beispiel weil über das Wochenende weniger getestet und ausgewertet wird. Diese Schwankungen gleicht man dadurch aus, indem man die Neuinfektionen innerhalb von 7 Tagen zusammenzählt.

Bund und Länder haben diese 7-Tage-Inzidenz als Maßstab für neuerliche Einschränkungen in der Corona-Pandemie festgelegt.

Bundesweit gilt: Wird die Marke von 50 Fällen pro 100.000 Einwohnern in sieben Tagen überschritten, können in der betroffenen Region wieder Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen angeordnet werden.

In Nordrhein-Westfalen gilt zusätzlich die Regelung, dass Städte und Kreise, die eine Inzidenz über 35 aufweisen, mit den zuständigen Landesbehörden konkrete Gegenmaßnahmen abstimmen müssen.

Überschreitet eine große Stadt den Wert von über 50, sind gemäß der nordrhein-westfälischen Corona-Schutzverordnung „zwingend zusätzliche Schutzmaßnahmen anzuordnen“.

In Hamm ist ein „Lockdown“ bei einem Wert von 90 vorgeschrieben.

 

Foto © detailblick-foto, AdobeStock

Kommentieren

Aktuelle Beiträge

Digitaler Schulstart: Schülerinnen und Schüler schauten in die Röhre
11. Januar 2021
Neues Portal bietet schnelle und günstige Lösung für Gastronomen und Einzelhändler
5. Januar 2021
Kaufland übernimmt den Real-Markt an der Münsterstraße zum 1. Februar 2021
5. Januar 2021
Weihnachtsbaum-Entsorgung
Weihnachtsbäume werden ab dem 7. Januar 2021 abgeholt
4. Januar 2021
Rathaus Hamm
Städtische Ämter bleiben für den Besuchsverkehr bis zum 10. Januar geschlossen
4. Januar 2021