Systemrelevant: Physiotherapie-Praxen haben weiterhin geöffnet

Physiotherapie gehört zu den systemrelevanten Berufsgruppen, die auch in Zeiten der Corona-Krise geöffnet haben.

Dies erklärt uns Daniela Schindler, Geschäftsführerin von Caldea Therapie & Training GmbH in der Werler Straße. Die gestrige Ansprache von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet habe für Verwirrung bei ihren Patientinnen und Patienten gesorgt. Viele Bürgerinnen und Bürger beziehen irrtümlich das Öffnungsverbot von Massage-Studios auch auf Physiotherapiepraxen. Aufgrund der unklaren Lage hätten sich bereits viele Patienten telefonisch bei Caldea gemeldet.

Physiotherapie ist medizinisch notwendig

Mit dem Öffnungsverbot seien Wellnessmassagestudios gemeint. Physiotherapie umfasse medizinisch notwendige Behandlungen und sei daher erlaubt.

“Natürlich sind wir für unsere Patienten da. Denn viele von ihnen benötigen eine medizinische Versorgung. Die Kapazitäten in Akuthäusern werden nun für Covid-19 infizierte Personen benötigt, somit gilt es diese zu entlasten. Patienten nach einer Operation, bei denen die Reha abgesagt wurde und Gruppentherapien nicht stattfinden können und dürfen, da es sich hier häufig auch um Risikopatienten handelt, werden nun physiotherapeutisch per Rezept in Einzelbehandlung versorgt. Würde dieser Patient allein gelassen, so würde ihm Bewegung verloren gehen, die für die Genesung unverzichtbar ist. Auf diesem Weg leisten wir einen wichtigen Beitrag, um die Akuthäuser zu entlasten. Gleiches gilt für Patienten mit Krankheitsbildern deren Versorgung wichtig für ihre Arbeitsfähigkeit und -erhaltung ist. Damit sichern wir die Leistungsfähigkeit unserer Gesellschaft auch nach der Krise, die hoffentlich bald vorbei ist.” – Daniela Schindler

„Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Friseure, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe werden geschlossen, weil in diesem Bereich eine körperliche Nähe unabdingbar ist. Medizinisch notwendige Behandlungen bleiben weiter möglich.“ – aus der Leitlinien zur Beschränkung sozialer Kontakte

Die Sicherheits- und Hygienemaßnahmen seien bei Caldea nochmals verschärft und die Kontaktzahlen reduziert worden. Die Kontaktsperre hindert nicht, die Termine bei Ihrem Physiotherapeuten wahrzunehmen. Ein großes Dankeschön richtet Daniela Schindler an alle Physiotherapeuten, die trotz Systemrelevanz häufig vergessen werden. Sie arbeiten in direktem Kontakt mit den Patienten. Unterstützung zur Einhaltung der Hygienestandards würden sie allerdings nicht erhalten. Viele Praxen würden derzeit um ihre Existenzen ringen.

 

Foto: © Peter Wolf, Bilderwelten

Kommentieren

Aktuelle Beiträge

In Hamm sind derzeit 118 Personen mit dem Corona-Virus akut infiziert
29. März 2020
Gesundete Corona-Patienten zur Gewinnung von Abwehrstoffen gesucht
29. März 2020
Angst und Sorge – Ein Kommentar als Bürger, aber auch als Journalist
28. März 2020
Zählweise der Coronavirus-Fallzahlen sorgt in Hamm für Verwirrung
28. März 2020
Bosch entwickelt Corona-Schnelltester für Krankenhäuser und Arztpraxen
27. März 2020

Wir möchten Sie über aktuelle Beiträge per Push-Nachricht informieren.