STOPPOK stellt am 8.09.2020 sein neues Album in Unna vor

STOPPOK verweist auf eine 30jährige Karriere mit mittlerweile 17 veröffentlichten Alben. Aufgewachsen in Essen, zog er schon mit 18 Jahren als Straßenmusiker durch Europa. Seine musikalischen Wurzeln sieht er im Folkrock. Seit 1982 steht er solo oder mit der gleichnamigen Band „Stoppok“ auf der Bühne. Nach einem Abstecher in den Süden der Republik wohnt er nun in Hamburg. Seine Musik lässt sich als Mischung aus Folk, Blues und Rock bezeichnen. Charakteristisch dabei ist seine leicht „schnoddrige“ Stimme der deutschsprachigen Texte mit charakteristischen Überleitungen. Die selbst komponierten Texte zeichnen sich durch alltagsnahe Satire, aber auch Nachdenklichkeit aus. Deutschlands sturster Indie-Songwriter singt auch auf seinem neuen Studioalbum „JUBEL“ die Wahrheit und nichts als die Wahrheit. Er singt gegen Oberflächlichkeit, Macht und Geldgier, verqueren Zeitgeist und fehlende Herzensbildung an und das mit wachsender Begeisterung und origineller und gleichzeitig entspannter denn je. STOPPOK definiert nicht nur den Status des Protestsängers neu, sondern entstaubt auch den Begriff des Geschichtenerzählers. Er beschreibt die Gegenwart mehr als treffend und bezieht eine ganz eigene Position zwischen dem aktuellen Frust und der Hoffnung in eine positive Zukunft. Man könnte sagen, je orientierungsloser und wertfreier die Zeiten werden, umso klarer wird STOPPOK.

Das Konzert findet am Dienstag, den 08.09.2020 auf dem Gelände der Pieter Smit Theater Rock GmbH statt (nähe Zurbrücken). Es werden Corona-Regeln angewendet. Den Besuchern wird ein Sitzplatz zugeteilt, wer zusammen sitzen möchte, sollte auch zusammen kommen. Der Eintrittspreis beträgt 32 Euro im Vorverkauf. Eine Abendkasse gibt es nicht. Beginn ist um 20.00 Uhr.

Foto: © Pressefoto

Aktuelle Beiträge

FabMobil: „Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt …“
8. März 2021
500.000 Masken für Grund- und Förderschulen
4. März 2021
Digitaler Schulstart: Schülerinnen und Schüler schauten in die Röhre
11. Januar 2021
Neues Portal bietet schnelle Lösung für Gastronomen und Einzelhändler
5. Januar 2021
Kaufland übernimmt den Real-Markt an der Münsterstraße zum 1. Februar 2021
5. Januar 2021