Rathaus Hamm

Städtische Ämter bleiben für den Besuchsverkehr bis zum 10. Januar geschlossen

Der bundesweite Lockdown wirkt sich auch auf die städtischen Einrichtungen um Ämter aus – diese bleiben bis zum 10. Januar 2021 geschlossen – die Verwaltung befindet sich im Notbetrieb.

Bürgerinnen und Bürger benötigen bis dahin zwingend einen Termin, um die Bürgerämter, das Rathaus oder das Technische Rathaus  betreten zu dürfen.

In dringenden Fällen können sich Bürgerinnen und Bürger über die Hotline (0 23 81) 17-7777 oder über die folgenden Nummern direkt mit den Bürgerämtern in Verbindung setzen:

  • Mitte: 17-9199
  • Uentrop: 17-9299
  • Rhynern: 17-9399
  • Pelkum: 17-9499
  • Herringen: 17-9599
  • Bockum-Hövel: 17-9699
  • Heessen: 17-9799

Die Rufnummern sind zu folgenden Zeiten erreichbar: Montag – Donnerstag 08.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 15.30 Uhr, Freitag von 08.30 bis 12.00 Uhr.

Für etwas Verwirrung sorgte ein Facebook-Post der Stadt Hamm, in dem mitgeteilt wurde, dass die „Ämter geschlossen bleiben“. Hiermit war aber offensichtlich nicht die Einstellung der Arbeiten, sondern nur der Besuchsverkehr gemeint.

Auch das Gerücht, die Stadt Hamm hätte ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt, hat ein Stadtsprecher ausgeräumt.

„Kurzarbeit gab und gibt es bei der Stadt Hamm nicht.“

Foto: © Thomas Reimann

Aktuelle Beiträge

Shopware- & Web-Developer (m/w/d) in Hamm gesucht
25. März 2021
Erschienen: Hamm.NEWS-Magazin Nr. 4 liegt zur Mitnahme aus.
18. März 2021
FabMobil: „Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt …“
8. März 2021
500.000 Masken für Grund- und Förderschulen
4. März 2021
Digitaler Schulstart: Schülerinnen und Schüler schauten in die Röhre
11. Januar 2021