Stadt Hamm sucht Wahlhelfer für ein „Erfrischungsgeld“ zwischen 30 und 65 Euro

Die Kommunalwahlen finden in ganz Nordrhein-Westfalen am Sonntag, den 13. September statt. In Hamm werden der Rat der Stadt, Bezirksvertretungen und die Vertretung des Regionalverbandes Ruhr gewählt. Dazu kommt noch die Wahl des Oberbürgermeisters und die Wahl des Integrationsrates.

Ein Wähleraufkommen von 136.000 Wahlberechtigten ist in Hamm zu bewältigen. Dazu benötigt werden 1.400 ehrenamtliche Wahlhelfer. Neben städtischen Bediensteten können sich auch Bürger aus Hamm dazu melden. Für ihr Engagement zahlt die Stadt je nach Aufgabe ein „Erfrischungsgeld“ zwischen 30 und 65 Euro.

Sollte am 13. September noch kein Oberbürgermeister mit mehr als 50 Prozent der Stimmen gewählt worden sein, findet am 27. September eine Stichwahl statt. Auch dazu werden natürlich Wahlhelfer benötigt.

Für die Anmeldung ist ein Online-Formular auf der Homepage der Stadt Hamm eingerichtet. Der Eingang der Anmeldung wird per Mail bestätigt. Einzelheiten zu dem Einsatz werden vor dem Wahltag versendet. Wer schon einmal als Wahlhelfer tätig war, kann dieses in dem Formular zusätzlich mitteilen.

Foto: © Christian Schwier, AdobeStock

Kommentieren

Aktuelle Beiträge

Digitaler Schulstart: Schülerinnen und Schüler schauten in die Röhre
11. Januar 2021
Neues Portal bietet schnelle und günstige Lösung für Gastronomen und Einzelhändler
5. Januar 2021
Kaufland übernimmt den Real-Markt an der Münsterstraße zum 1. Februar 2021
5. Januar 2021
Weihnachtsbaum-Entsorgung
Weihnachtsbäume werden ab dem 7. Januar 2021 abgeholt
4. Januar 2021
Rathaus Hamm
Städtische Ämter bleiben für den Besuchsverkehr bis zum 10. Januar geschlossen
4. Januar 2021