Stadt Hamm sucht Wahlhelfer für ein „Erfrischungsgeld“ zwischen 30 und 65 Euro

Die Kommunalwahlen finden in ganz Nordrhein-Westfalen am Sonntag, den 13. September statt. In Hamm werden der Rat der Stadt, Bezirksvertretungen und die Vertretung des Regionalverbandes Ruhr gewählt. Dazu kommt noch die Wahl des Oberbürgermeisters und die Wahl des Integrationsrates.

Ein Wähleraufkommen von 136.000 Wahlberechtigten ist in Hamm zu bewältigen. Dazu benötigt werden 1.400 ehrenamtliche Wahlhelfer. Neben städtischen Bediensteten können sich auch Bürger aus Hamm dazu melden. Für ihr Engagement zahlt die Stadt je nach Aufgabe ein „Erfrischungsgeld“ zwischen 30 und 65 Euro.

Sollte am 13. September noch kein Oberbürgermeister mit mehr als 50 Prozent der Stimmen gewählt worden sein, findet am 27. September eine Stichwahl statt. Auch dazu werden natürlich Wahlhelfer benötigt.

Für die Anmeldung ist ein Online-Formular auf der Homepage der Stadt Hamm eingerichtet. Der Eingang der Anmeldung wird per Mail bestätigt. Einzelheiten zu dem Einsatz werden vor dem Wahltag versendet. Wer schon einmal als Wahlhelfer tätig war, kann dieses in dem Formular zusätzlich mitteilen.

Foto: © Christian Schwier, AdobeStock

Kommentieren

Aktuelle Beiträge

Russland bringt Corona-Impfstoff aus dem Schnellkochtopf auf den Markt
13. August 2020
Täglich neue Corona-Fälle in Hamm – auch wieder ein Patient auf der Intensivstation
13. August 2020
Corona-Schutzverordnung fordert 150 Euro Bußgeld – mit einer Ausnahme
12. August 2020
Das Tragen von Mundmasken bei hohen Temperaturen ist nicht ohne Probleme
11. August 2020
Stadtwerke Hamm bieten ab sofort Online-Reservierung für die Freibäder an
11. August 2020

Wir möchten Sie über aktuelle Beiträge per Push-Nachricht informieren.