Stadt Hamm nutzt die Sommerferien für Sanierungsarbeiten an 14 Schulen

Verbaut werden sollen mehr als 16 Millionen Euro in Maßnahmen, die in den Sommerferien gestartet werden.

Zu den größten davon zählt die Sanierung der Friedensschule, bei der unter anderem der Naturwissenschaftliche Trakt und das Foyer saniert werden soll, eine Umsetzung von offenen Lernlandschaften stattfinden wird, und eine Renovierung der WC-Anlage. Die Gesamtinvestitionen nur in diese Einrichtung belaufen sich auf 3,5 Millionen Euro.

Im Märkischen Gymnasium wird ein neues Mediensystem in den Biologie-Räumen installiert. Die ehemalige Hausmeisterwohnung und die Cafeteria werden zu Lernoasen für 5. und 6. Klassen umgebaut. Zeitgleich wird die Fassade der Sporthalle erneuert. Hier belaufen sich die Investitionen der Stadt Hamm auf ca. 2,5 Millionen Euro.

In der Realschule Heessen werden für 400.000 Euro die Toiletten auf Grund saniert.

In der Alfred-Delp-Schule werden Brandschutz- und energetische Sanierungen für rund 1,5 Millionen Euro fortgesetzt.

Foto: © Drivepix, AdobeStock

Kommentieren

Aktuelle Beiträge

Russland bringt Corona-Impfstoff aus dem Schnellkochtopf auf den Markt
13. August 2020
Täglich neue Corona-Fälle in Hamm – auch wieder ein Patient auf der Intensivstation
13. August 2020
Corona-Schutzverordnung fordert 150 Euro Bußgeld – mit einer Ausnahme
12. August 2020
Das Tragen von Mundmasken bei hohen Temperaturen ist nicht ohne Probleme
11. August 2020
Stadtwerke Hamm bieten ab sofort Online-Reservierung für die Freibäder an
11. August 2020

Wir möchten Sie über aktuelle Beiträge per Push-Nachricht informieren.