Stadt Hamm hat versucht Licht in das Dunkel der Corona-Ziffern in Hammer Schulen zu bringen

In Zusammenhang mit dem Corona-Ausbruch bei Tönnies gab es Infektionen von Schülern an sechs Hammer Schulen und einer Kita.

Bei vier Schülern des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums bestand kein Zusammenhang mit Tönnies. Ebenfalls positive Ergebnisse brachten die Alfred-Delp-Schule, das Eduard-Spranger-Kolleg und das Friedrich-List-Kolleg.

Vier Schulen sind vorsorglich geschlossen worden: Friedrich-Ebert-Realschule, Albert-Schweitzer-Schule, Gebrüder-Grimm-Schule, Hermann-Gmeiner-Schule. Die Klassenkameraden der Infizierten sind bereits getestet und unter Quarantäne.

An weiteren Schulen mit positiven Testergebnissen (Sophie-Scholl-Schule u. Von-Vincke-Schule) sowie der Johanniter-Kita-Bockum-Hövel musste keine Quarantäne verhängt werden, da die Schüler im infektiösen Zeitraum die Einrichtungen nicht besucht haben.

Bei den freiwilligen Tests an den betroffenen Schulen nahmen insgesamt ca. 1000 Personen teil. Positive Ergebnisse wurden den Eltern mitgeteilt. Negative Ergebnisse hingegen werden nicht gesondert bekannt gegeben.

 

Foto: © Drivepix, AdobeStock

Aktuelle Beiträge

500.000 Masken für Grund- und Förderschulen
4. März 2021
Digitaler Schulstart: Schülerinnen und Schüler schauten in die Röhre
11. Januar 2021
Neues Portal bietet schnelle Lösung für Gastronomen und Einzelhändler
5. Januar 2021
Kaufland übernimmt den Real-Markt an der Münsterstraße zum 1. Februar 2021
5. Januar 2021
Weihnachtsbaum-Entsorgung
Weihnachtsbäume werden ab dem 7. Januar 2021 abgeholt
4. Januar 2021