SRH Hochschule Hamm erforscht Einsatz von Brennstoffzellen-Gabelstaplern

Die SRH Hochschule Hamm begleitet das Forschungsprojekt „Mercedes-Benz-Werk Goes Green“ im Automobilwerk Düsseldorf.

Hierbei wird der Einsatz von Brennstoffzellen-Gabelstaplern über einen längeren Zeitraum untersucht. Nach dem Abschluss der ersten Phase geht es in der nun folgenden und auf 2,5 Jahren ausgerichteten zweiten Projektphase um die Überprüfung der Wirtschaftlichkeit sowie der Umweltbilanz des Einsatzes wasserstoffbetriebener emissionsfreier Stapler in geschlossenen Räumen. Für den Wissens- und Erkenntnistransfer hat die SRH Hochschule einen wissenschaftlichen Forschungsmitarbeiter eingestellt. Er unterrichtet die Projektpartner über den Forschungsverlauf und die Fortschritte.

„Wir freuen uns sehr, dass der Automobilhersteller den Weg weiter mit uns geht und so das Thema Wasserstoffmobilität in der politischen Diskussion forciert“

sagte der am Projekt federführend beteiligte Dekan für den Fachbereich Technik und Wirtschaft, Prof. Dr. Claus Wilke. Der größte Hemmschuh für derartig zukunftsweisende Technologien sei die Investition in die dafür notwendige Infrastruktur. Bei in sich geschlossenen Systemen wie zum Beispiel der Intralogistik von Unternehmen biete sich der Einsatz daher am ehesten an. „Hier können die Erfahrungen gesammelt werden, die für den weiteren Ausbau nützlich sind. Durch die Begleitforschung leistet hier die SRH Hamm im Rahmen ihrer logistischen und energiewirtschaftlichen Kompetenzen einen wertvollen Beitrag.“ so Prof. Wilke weiter.

 

Foto: © romaset, AdobeStock

Aktuelle Beiträge

Shopware- & Web-Developer (m/w/d) in Hamm gesucht
25. März 2021
Erschienen: Hamm.NEWS-Magazin Nr. 4 liegt zur Mitnahme aus.
18. März 2021
FabMobil: „Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt …“
8. März 2021
500.000 Masken für Grund- und Förderschulen
4. März 2021
Digitaler Schulstart: Schülerinnen und Schüler schauten in die Röhre
11. Januar 2021