Soester Bürgermeister sagt Allerheiligenkirmes 2020 ab

Der Soester Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer hat am Donnerstag, den 18. Juni 2020, die diesjährige Soester Allerheiligenkirmes abgesagt.

Zuvor hatte die Landesregierung am Mittwoch das Verbot von Großveranstaltungen bis zum 31. Oktober verlängert.

„Es wäre fahrlässig, darauf zu setzen, dass wir vier Tage nach dem Auslaufen des
Veranstaltungsverbotes die Allerheiligenkirmes für 1,5 Millionen Gäste eröffnen können“

– Dr. Eckhard Ruthemeyer

Für die Verwaltung von Soest bedeutet das, dass sämtliche Planungen für die diesjährige Kirmes nun gestoppt werden. Ursprünglich wollte man diese Planungen so lange wie möglich offenhalten. Für Schausteller und Gastronomen ist gerade diese Kirmes ein großer Umsatzfaktor. Mit der Entscheidung der Landesregierung ist diese Strategie nun gescheitert.

 

Foto: © larisa, AdobeStock

 

Kommentieren

Veranstaltungstipps

So 29

Sammler-, Antik- und Trödelmarkt

29. November @ 11:00 - 16:00 CET
Dez 05

Disco 44 – Die Party zum Tanzen

5. Dezember @ 19:00 - 6. Dezember @ 1:00 CET
Dez 10

Der Elefant im dunklen Haus

10. Dezember @ 10:00 - 10:45 CET
Dez 11

Der Elefant im dunklen Haus

11. Dezember @ 10:00 - 10:45 CET

Aktuelle Beiträge

In Hamm ist der Inzidenzwert erstmals wieder unter der 200-Marke
28. November 2020
Keine Impfpflicht aber eine dringende Aufforderung ohne Verantwortung
28. November 2020
Bundesweite Corona-Zahlen – Tag 28 des Lockdowns
28. November 2020
Die Türen für eine Impfpflicht sind zu, aber nicht verschlossen
27. November 2020
Mehrere Verbände kritisieren die neuerlichen Beschlüsse zu Corona-Regeln
27. November 2020