Robert-Koch-Institut stellt wöchentliche Pressekonferenzen ab sofort ein

Seit Beginn des Ausbruches vom Corona-Virus begleitet das Robert-Koch-Institiut mit Pressekonferenzen das Geschehen. Damit soll jetzt vorläufig Schluss sein. Man wolle jetzt nur noch je nach Bedarf und Anlass solche Briefings veranstalten. Per Verteiler und Website gingen aber weiterhin Informationen heraus. Man begründet diesen Schritt mit sinkenden Fallzahlen des Virus. Zuletzt fanden Briefings zweimal pro Woche statt.

Trotzdem wird vom RKI ausdrücklich betont, dass die Pandemie nicht beendet ist. Es gäbe keinen Grund zur Entwarnung, das könne noch Monate dauern.

Eine zweite Welle im Herbst hält das RKI nicht für ausgeschlossen. Abhängig sei für diese Entwicklung das menschliche Verhalten.

Die bisherige Sterbequote bei den mit Corona infizierten Patienten liegt bei 4,3 Prozent. Das Durchschnittsalter der Gestorbenen bei 81 Jahren.

 

Foto: © PiRi TV, AdobeStock

Wolfgang Große-Westermann
Author: Wolfgang Große-Westermann

Als Hammer Junge engagiert sich Wolfgang Große-Westermann seit 1980 im Pressewesen. Seinen Schwerpunkt setzt der Journalist auf investigativ, kritisch und recherchehaltig.

1 Kommentar

Kommentieren

Veranstaltungstipps

Mi 23

Hans Blossey – Hamm von oben

5. September - 1. November
Do 24

Kaya Yanar LIVE! “Ausrasten für Anfänger” in Hamm

24. September @ 20:00 - 23:00 CEST
Fr 25

Nachtführung

25. September @ 21:00 - 23:30 CEST
Sa 26

Macht und Pracht – Bauten im Hammer Behördenviertel

26. September @ 14:00 - 16:00 CEST
Sa 26

Nachtfrequenz20 – Nacht der Jugendkultur

26. September @ 15:00 - 27. September @ 12:00 CEST

Aktuelle Beiträge

Ahoi: Wassersportzentrum eröffnet – Hammer Kanuvereine beziehen das neues Domizil im Kanalquartier
23. September 2020
KUULT stellen am Samstag ihr neues Album in der Lindenbrauerei Unna vor
22. September 2020
Die Stadt Hamm rutscht langsam aber sicher in den rechnerischen Lockdown-Abgrund
22. September 2020
Thomas Hunsteger-Petermann kündigt bei steigenden Infektionen weitere Maßnahmen an
22. September 2020
Gesundheitsminister Jens Spahn will bis zum Herbst “Fieberambulanzen” eröffnen
21. September 2020

Wir möchten Sie über aktuelle Beiträge per Push-Nachricht informieren.