Robert-Koch-Institut empfiehlt die Strategie „Maskentragen trotz Impfungen“

Das Robert-Koch-Institut hat erneut ein Strategie-Papier veröffentlicht. Darin wird eine Strategie zur Corona-Pandemie trotz und während der Impfungen entworfen.

Nach Ansicht des RKI wird auch ein Impfstoff an der aktuellen Corona-Strategie nichts verändern. Auch weiterhin muss der Alltag in Deutschland weiter eingeschränkt laufen. Einschließlich Maskentragen und Abstandsgeboten.

Zwar würden voraussichtlich im nächsten Jahr ein oder mehrere Impfstoffe zur Verfügung stehen, allerdings zu Anfang nur in begrenzter Zahl.

Im Vordergrund müsse daher stehen, die Ausbreitung des Virus zu minimieren, und dabei das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben möglichst wenig zu beeinträchtigen.

Besonderer Fokus solle auf Bildungseinrichtungen gerichtet werden, denn diese stellen eine entscheidende Rolle im Infektionsgeschehen dar.

Das RKI spricht sich dafür aus, Risikogruppen breit auf Influenza zu impfen.

 

Foto: Robert-Koch-Institut © PiRi TV, AdobeStock

Kommentieren

Veranstaltungstipps

Do 22

Hans Blossey – Hamm von oben

5. September - 1. November
Do 22

Herbstleuchten im Maximilianpark Hamm

9. Oktober - 1. November
Sa 24

Flohmarkt Hamm an den Zentralhallen

24. Oktober @ 7:00 - 13:00 CEST
So 25

Sammler-, Antik- und Trödelmarkt

25. Oktober @ 11:00 - 16:00 CET

Aktuelle Beiträge

Hootin’ the Blues gastieren mit Blues und Country im Hot Jazz Club Münster
22. Oktober 2020
Forscher aus USA und Großbritannien fordern Herden-Immunität ohne Impfen
22. Oktober 2020
Muss ich arbeiten gehen, wenn ein enger Kontakt unter Corona-Verdacht steht?
22. Oktober 2020
Auch in Hamm steigen Gesamtinfektionen und Inzidenzwert weiter an
22. Oktober 2020
Der Virologe Hendrick Streeck will Studie zum zweimaligen Infizieren mit Corona erstellen
21. Oktober 2020

Wir möchten Sie über aktuelle Beiträge per Push-Nachricht informieren.