Reglementierungswahn – Julia Klöckner plant Gassi-Pflicht für Hundebesitzer

Kommentar von Wolfgang Große-Westermann.

Mit Beginn der Corona-Pandemie versinken wir in einem Meer aus Wellen von Verordnungen und Reglementierungen.

Um dann anschließend wieder in den Genuss von entschärften Maßnahmen zu gelangen.

Aktuell wird allerdings darüber diskutiert besagte Lockerungen wieder zu verschärfen.

In diesen ganzen Wellengang platzt Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner mit ihrem Entwurf, dass Hundebesitzer verpflichtet werden sollen, ihren Hund zweimal täglich für eine Stunde auszuführen.

Toller Vorschlag, selber Hundebesitzer, super Idee.

Zwei Fragen hätte ich nur.

1. Frage:
Wer soll das kontrollieren, und haben die sonst nichts zu tun ?

2. Frage:
Leute, habt ihr eigentlich sonst keine Probleme in eurem Landwirtschaftsministerium, wenn es um den Bereich Tierschutz geht ?

Ich denke doch !

 

Foto: © Martin Schlecht AdobeStock

Kommentieren

Veranstaltungstipps

Sa 28

Nachtführung

28. November @ 18:30 - 21:00 CET
So 29

Sammler-, Antik- und Trödelmarkt

29. November @ 11:00 - 16:00 CET
Dez 05

Disco 44 – Die Party zum Tanzen

5. Dezember @ 19:00 - 6. Dezember @ 1:00 CET
Dez 10

Der Elefant im dunklen Haus

10. Dezember @ 10:00 - 10:45 CET

Aktuelle Beiträge

Das sind die neuerlichen Regelungen im aktuellen Lockdown
26. November 2020
Nur eine Impfung kann unsere Regierung aus diesem Netz noch befreien – ein Kommentar
26. November 2020
Bundesweite Corona-Zahlen – Tag 26 des Lockdowns
26. November 2020
In Hamm scheint das Infektionsgeschehen jetzt auf dem Sinkflug zu sein
26. November 2020
Silvester ohne Feuerwerk: Entzug von Lebensfreude oder Sieg der Vernunft?
25. November 2020