Ohne Maske im Zug der Deutschen Bahn? – kein Bußgeld, aber im Ernstfall zu Fuß weiter

Mehrere Stunden mit Maske im Zug sitzen ist alles anderes als gemütlich, und nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen auch gesundheitlich nicht unbedenklich.

Die Deutsche Bundesbahn will bei Verstößen gegen die Maskenpflicht an Bord ihrer Züge keine Bußgelder verhängen. Das Unternehmen setzt dagegen auf Einsicht und eine Kommunikation zwischen Zugpersonal und Fahrgästen. Überzeugung und Appell an die Vernunft sollen nach Aussage eines Sprechers der Bahn eine Bestrafung ersetzen.

Getragen werden sollen die Masken jedoch trotzdem. Bei einer Verweigerung soll die Bundespolizei uneinsichtige Fahrgäste am nächsten Bahnhof aus dem Zug holen. Dieser Vorgang soll aber bisher die absolute Ausnahme gewesen sein.

Foto: © franz, Adobe Stock

Kommentieren

Aktuelle Beiträge

Russland bringt Corona-Impfstoff aus dem Schnellkochtopf auf den Markt
13. August 2020
Täglich neue Corona-Fälle in Hamm – auch wieder ein Patient auf der Intensivstation
13. August 2020
Corona-Schutzverordnung fordert 150 Euro Bußgeld – mit einer Ausnahme
12. August 2020
Das Tragen von Mundmasken bei hohen Temperaturen ist nicht ohne Probleme
11. August 2020
Stadtwerke Hamm bieten ab sofort Online-Reservierung für die Freibäder an
11. August 2020

Wir möchten Sie über aktuelle Beiträge per Push-Nachricht informieren.