Ohne Maske im Zug der Deutschen Bahn? – kein Bußgeld, aber im Ernstfall zu Fuß weiter

Mehrere Stunden mit Maske im Zug sitzen ist alles anderes als gemütlich, und nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen auch gesundheitlich nicht unbedenklich.

Die Deutsche Bundesbahn will bei Verstößen gegen die Maskenpflicht an Bord ihrer Züge keine Bußgelder verhängen. Das Unternehmen setzt dagegen auf Einsicht und eine Kommunikation zwischen Zugpersonal und Fahrgästen. Überzeugung und Appell an die Vernunft sollen nach Aussage eines Sprechers der Bahn eine Bestrafung ersetzen.

Getragen werden sollen die Masken jedoch trotzdem. Bei einer Verweigerung soll die Bundespolizei uneinsichtige Fahrgäste am nächsten Bahnhof aus dem Zug holen. Dieser Vorgang soll aber bisher die absolute Ausnahme gewesen sein.

Foto: © franz, Adobe Stock

Kommentieren

Veranstaltungstipps

Do 26

Lisa Feller – „Ich komme jetzt öfter“ Hamm

26. November @ 18:00 - 21:00 CET
Sa 28

Nachtführung

28. November @ 18:30 - 21:00 CET
So 29

Sammler-, Antik- und Trödelmarkt

29. November @ 11:00 - 16:00 CET
Dez 05

Disco 44 – Die Party zum Tanzen

5. Dezember @ 19:00 - 6. Dezember @ 1:00 CET

Aktuelle Beiträge

Bundesweite Corona-Zahlen – Tag 24 des Lockdowns
24. November 2020
Oberverwaltungsgericht Münster kippt verkaufsoffene Sonntage vor Weihnachten
24. November 2020
Das Infektionsgeschehen in Hamm bleibt auf hohem Niveau
24. November 2020
Zeitgleich zu neuen Corona-Regeln klagen immer mehr Bürger gegen bestehende Maßnahmen
24. November 2020
Die heilige Kuh wird nicht geschlachtet – doch kein Verbot von Silvesterfeuerwerk
24. November 2020