Nach jetzigem Kenntnisstand wird es in Hamm vorerst keinen „Lockdown“ geben

Nach einer aktuellen Auskunft der Pressestelle der Stadt Hamm von 15.00 Uhr am 25.09.2020 wird es in Hamm nach jetzigem Kenntnisstand keinen sog. „Lockdown“ geben.

Hamm liegt seit dem 21.09.2020 in einem „kritischen Infektionsbereich“ , und hat seit dieser Zeit schon in Absprache mit dem Landes-Gesundheitsministerium entsprechende Maßnahmen eingeleitet. Diese sind jetzt aus aktuellem Anlass um einige Punkte erweitert worden.

Im folgenden bedeuten das folgende Maßnahmen:

  • Für Treffen im öffentlichen Raum gilt eine Beschränkung von maximal 5 Personen oder Mitglieder aus 2 Haushalten.
  • Maskenpflicht an weiterführenden Schulen.
  • Bei Veranstaltungen wie Sport- Kultur oder sonstiges gilt die pauschale Regel: „Ohne Mindestabstand gilt Maskenpflicht“.
  • Das Spiel  ASV Hamm-Westfalen am 2. Oktober gegen Emsdetten muss ohne Zuschauer stattfinden.
  • Private Feiern müssen von 25-50 Personen bei der Stadt angemeldet werden. Ein entsprechendes Formular ist zu finden unter www.hamm.de/corona. Erfragt werden Hygienekonzept, Veranstalter, Räumlichkeiten etc.
  • Für das Wochenende wurden von der Stadt vier Veranstaltungen mit mehr als 100 Gästen nicht genehmigt.
  • Altenheime müssen verpflichtend getestet werden – das betrifft 29 stationäre Einrichtungen mit mehr als 1.900 Bewohnern.

Diese Verfügung gilt zunächst bis zum 6. Oktober 2020.

 

Foto: © Goffkein, AdobeStock

Kommentieren

Aktuelle Beiträge

Digitaler Schulstart: Schülerinnen und Schüler schauten in die Röhre
11. Januar 2021
Neues Portal bietet schnelle und günstige Lösung für Gastronomen und Einzelhändler
5. Januar 2021
Kaufland übernimmt den Real-Markt an der Münsterstraße zum 1. Februar 2021
5. Januar 2021
Weihnachtsbaum-Entsorgung
Weihnachtsbäume werden ab dem 7. Januar 2021 abgeholt
4. Januar 2021
Rathaus Hamm
Städtische Ämter bleiben für den Besuchsverkehr bis zum 10. Januar geschlossen
4. Januar 2021