Muss ich arbeiten gehen, wenn ein enger Kontakt unter Corona-Verdacht steht?

Ja, so lange der Verdacht nicht bestätigt wurde.

Sobald eine Corona-Infektion festgestellt wird, muss der Infizierte dem Gesundheitsamt die Kontaktdaten seiner letzten Kontakte mitteilen. Das Gesundheitsamt ordnet dann für alle Betroffenen Quarantäne an und informiert sie darüber.

Wie kann ich auf Nummer „Sicher“ gehen?

Wenn man ein Testergebnis nicht abwarten und auf Nummer Sicher gehen möchte, sollte man seinen Arbeitgeber über die aktuelle Situation informieren. Der Arbeitgeber kann dann entscheiden, ob die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter am Arbeitsplatz erscheinen muss, oder nicht. Ordnet der Arbeitgeber eine Fernbleiben vom Arbeitsplatz an, tangiert dies nicht den Urlaubsanspruch. Möglicherweise bietet der Arbeitgeber auch die Möglichkeit an, Arbeiten im Home-Office zu erledigen.

Durch dieses vorausschauende Handeln beugt man in jedem Fall einem möglichen Vorwurf vor, man hätte einen Corona-Verdacht verschwiegen.

 

Foto: © Pixel-Shot, AdobeStock

Kommentieren

Aktuelle Beiträge

Auch in Hamm zeigt sich wie auch bundesweit kein Erfolg des Lockdown
4. Dezember 2020
Bundesweite Corona-Zahlen – Tag 34 des Lockdowns
4. Dezember 2020
Europol warnt schon jetzt vor Online-Handel mit gefälschten Corona-Impfstoffen
4. Dezember 2020
Lockdown nach Beratungen mit Angela Merkel verlängert bis zum 10. Januar
3. Dezember 2020
Erstmals in Deutschland Corona-Virus bei Haustieren festgestellt
3. Dezember 2020