Mit Stand vom 06.05.2020 gelten die neuesten Regelungen in NRW

Mit Stand vom 06.05.2020 gelten die neuesten Regelungen in Nordrhein-Westfalen

  • Der Mindestabstand von 1,5 Metern bleibt bis zum 5. Juni.
  • Ab 11. Mai können sich auch Angehörige zweier Haushalte treffen.
  • Ab 11. Mai wird die 800 qm-Regel für Geschäfte aufgehoben.
  • Für „körpernahe“ Dienstleistungen wird ein Konzept erarbeitet, um auch hier eine schrittweise Öffnung zu ermöglichen.
  • Der touristische Aufenthalt in Ferienhäusern, Ferienwohnungen und auf Campingplätzen ist wieder möglich.
  • Ab 11. Mai öffnen Freizeitparks, Schiffsausflüge, Fahrrad- und Bootsverleihe.
  • Ab 30. Mai Thermen, Hallen-Schwimmbäder, Spaßbäder und Wellness-Angebote..
  • Ab  21. Mai öffnen Hotels.
  • Speise-Gaststätten öffnen am 11. Mai.
  • Bars, Clubs, Diskotheken und Bordelle bleiben geschlossen.
  • Sport- und Trainingsbetrieb auf öffentlichen und privaten Freiluftanlagen ist ab dem 7. Mai erlaubt.
  • Der Sport muss kontaktfrei durchgeführt werden. Die Nutzung von Umkleide-, Dusch- und Gesellschaftsräumen ist untersagt.
  • Reitsport ist ab dem 7. Mai wieder zulässig, drinnen wie draußen.
  • Ab 11. Mai Öffnung von Fitnessstudios, Tanzschulen und Sporthallen.
  • Freibäder öffnen am 20. Mai wieder, Außnahme Spaßbäder.
  • Ab 11. Mai können kleine Konzerte unter freiem Himmel wieder stattfinden.
  • Ab 30. Mai öffnen Theater, Opern, Konzerthäuser und Kinos.
  • In Musikschulen sind ab 11. Mai Ensembles mit max. sechs Teilnehmern möglich.
  • Großveranstaltungen finden bis 31. August nicht statt.
  • Ab 30. Mai können Fachmessen und Kongresse wieder stattfinden.
  • Jeder Schüler soll vor dem Sommer noch in die Schule gehen.
  • Die Notbetreuung in den Kitas soll ausgeweitet werden.
  • Fußball o. ähnliche Ballsportarten sind damit tabu.
  • Bei Kliniken und Pflegeheimen werden die Besuchsregeln wieder gelockert. Voraussetzung ist, dass die Einrichtung ohne Infektionen ist.

Einführung einer Notbremse:

  • Die Lockerungen werden dann wieder zurückgenommen, wenn in Landkreisen oder kreisfreien Städten mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner registriert werden.

 

Foto: © pololia, AdobeStock

Kommentieren

Aktuelle Beiträge

Stadt Hamm plant schon jetzt die Nachnutzung des Kaufhof-Gebäudes
8. Juli 2020
In diesem Jahr keine verkaufsoffene Sonntage in Hamm
8. Juli 2020
Die Corona-Infektionszahlen in Hamm befinden sich nun wieder im Sinkflug
8. Juli 2020
Stadt Hamm erweitertet das Angebot vom Tierpark um Spiel- und Freizeitstätten
8. Juli 2020
Stadt Hamm richtet Fotowettbewerb aus für daheim gebliebene Kinder in den Ferien
7. Juli 2020

Wir möchten Sie über aktuelle Beiträge per Push-Nachricht informieren.