Meldepflicht für mit dem Corona-Virus infizierte Haustiere ist in der Vorbereitung

Nach Angaben des Bundeslandwirtschaftsministerium sollen positive Corona-Tests bei Haustieren bald meldepflichtig werden.

Es gebe aber bislang keine Hinweise dafür, dass sich Menschen schon einmal bei einem Haustier mit dem Corona-Virus infiziert haben, heißt es aus Berlin.

Es sei aber sinnvoll, Katzen testen zu lassen die in einem Corona-Haushalt leben. Bei Hunden ist das Risiko anscheinend geringer (HAMM.NEWS hat berichtet).

Eine Verordnung dazu liege den Bundesländern vor und soll am 3. Juli im Bundesrat verabschiedet werden. Dieser Entwurf sieht aber für die Besitzer der rund 31 Millionen Haustiere in Deutschland keine Verpflichtung für solch einen Test vor.

Die Tierärztliche Hochschule Hannover beobachtet derzeit drei mit dem Corona-Virus infizierte Katzen im Forschungszentrum für Infektionskrankheiten und Zoonosen (HAMM.NEWS hat berichtet).

 

Vielleicht auch interessant:

 

Foto: © Natalya Chumak, AdobeSock

Kommentieren

Aktuelle Beiträge

Digitaler Schulstart: Schülerinnen und Schüler schauten in die Röhre
11. Januar 2021
Neues Portal bietet schnelle und günstige Lösung für Gastronomen und Einzelhändler
5. Januar 2021
Kaufland übernimmt den Real-Markt an der Münsterstraße zum 1. Februar 2021
5. Januar 2021
Weihnachtsbaum-Entsorgung
Weihnachtsbäume werden ab dem 7. Januar 2021 abgeholt
4. Januar 2021
Rathaus Hamm
Städtische Ämter bleiben für den Besuchsverkehr bis zum 10. Januar geschlossen
4. Januar 2021