Meldepflicht für mit dem Corona-Virus infizierte Haustiere ist in der Vorbereitung

Nach Angaben des Bundeslandwirtschaftsministerium sollen positive Corona-Tests bei Haustieren bald meldepflichtig werden.

Es gebe aber bislang keine Hinweise dafür, dass sich Menschen schon einmal bei einem Haustier mit dem Corona-Virus infiziert haben, heißt es aus Berlin.

Es sei aber sinnvoll, Katzen testen zu lassen die in einem Corona-Haushalt leben. Bei Hunden ist das Risiko anscheinend geringer (HAMM.NEWS hat berichtet).

Eine Verordnung dazu liege den Bundesländern vor und soll am 3. Juli im Bundesrat verabschiedet werden. Dieser Entwurf sieht aber für die Besitzer der rund 31 Millionen Haustiere in Deutschland keine Verpflichtung für solch einen Test vor.

Die Tierärztliche Hochschule Hannover beobachtet derzeit drei mit dem Corona-Virus infizierte Katzen im Forschungszentrum für Infektionskrankheiten und Zoonosen (HAMM.NEWS hat berichtet).

 

Vielleicht auch interessant:

 

Foto: © Natalya Chumak, AdobeSock

Kommentieren

Veranstaltungstipps

Do 26

Lisa Feller – „Ich komme jetzt öfter“ Hamm

26. November @ 18:00 - 21:00 CET
Sa 28

Nachtführung

28. November @ 18:30 - 21:00 CET
So 29

Sammler-, Antik- und Trödelmarkt

29. November @ 11:00 - 16:00 CET
Dez 05

Disco 44 – Die Party zum Tanzen

5. Dezember @ 19:00 - 6. Dezember @ 1:00 CET

Aktuelle Beiträge

Hat Hamm den Scheitel in der Infektionswelle überschritten?
25. November 2020
Silvester ohne Feuerwerk: Entzug von Lebensfreude oder Sieg der Vernunft?
25. November 2020
Bundesweite Corona-Zahlen – Tag 25 des Lockdowns
24. November 2020
Oberverwaltungsgericht Münster kippt verkaufsoffene Sonntage vor Weihnachten
24. November 2020
Zeitgleich zu neuen Corona-Regeln klagen immer mehr Bürger gegen bestehende Maßnahmen
24. November 2020