Max-Planck-Psychologe Gerd Gigerenzer mahnt: Weniger vor Corona fürchten!

Gerd Gigerenzer hat seine Erfahrungen aus vorherigen Krisen gezogen, die wir alle überstanden haben. Schweinegrippe, Vogelgrippe und SARS.

Er erläutert, dass ein Mechanismus um das Objekt der Angst zu verstehen soziales Lernen ist.

Indem wir beobachten, wovor andere Menschen Angst haben. Klassisches Beispiel seien die aktuellen Hamsterkäufe. Menschen sehen, dass andere sich fürchten und hamstern. Dieses löst dann ebenfalls Angst aus und die Tendenz, selber auch zu hamstern.

Ein anderer Mechanismus der Angst seien Schockereignisse, bei denen in kurzer Zeit viele Menschen ums Leben kommen. Zum Beispiel Flugzeugabstürze oder auch Pandemien.

Umgekehrt sei es relativ schwer, den Menschen Angst vor einer sich immer wiederholenden Zahl von jährlichen Todesfällen zu machen. Beispiele sind die normale Grippe oder Autounfälle.

So erklärt sich denn auch ein Teil der Angst vor dem Corona-Virus. Es ist ein Schockereignis. Vor zwei Jahren gab es dagegen in Deutschland geschätzte 25.000 Tote durch bekannte Grippeviren. Diese Menschen hätten so gut wie keine Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit erhalten.

Er mahnt daher dazu unser Verhalten so zu verändern, dass das Virus wenig Möglichkeit hat sich auszubreiten. Informiert und entspannt, aber nicht ängstlich und panisch. Wir Menschen würden zwischen Risiken unterscheiden die man berechnen kann, und solche die man nicht berechnen kann.

Die Gefahr durch das Corona-Virus ist nicht präzise berechenbar, man kann sie nur mit Modellen abschätzen. Somit erleben wir gerade eine Situation der Ungewissheit. Und hier sei es wichtig, mit Ungewissheit zu leben, statt nach Sicherheiten zu suchen, die es nicht gibt.

Gerd Gigerenzer ist deutscher Psychologe. Direktor am Max-Planck-Institut und am Harding-Zentrum für Risikokompetenz in Berlin.

 

Quelle: Wikipedia; Foto: © Alfons Ven, AdobeStock

Hamm.NEWS
Author: Hamm.NEWS

Kommentieren

Veranstaltungstipps

Mi 23

Hans Blossey – Hamm von oben

5. September - 1. November
Do 24

Kaya Yanar LIVE! “Ausrasten für Anfänger” in Hamm

24. September @ 20:00 - 23:00 CEST
Fr 25

Nachtführung

25. September @ 21:00 - 23:30 CEST
Sa 26

Macht und Pracht – Bauten im Hammer Behördenviertel

26. September @ 14:00 - 16:00 CEST
Sa 26

Nachtfrequenz20 – Nacht der Jugendkultur

26. September @ 15:00 - 27. September @ 12:00 CEST

Aktuelle Beiträge

Ahoi: Wassersportzentrum eröffnet – Hammer Kanuvereine beziehen das neues Domizil im Kanalquartier
23. September 2020
KUULT stellen am Samstag ihr neues Album in der Lindenbrauerei Unna vor
22. September 2020
Die Stadt Hamm rutscht langsam aber sicher in den rechnerischen Lockdown-Abgrund
22. September 2020
Thomas Hunsteger-Petermann kündigt bei steigenden Infektionen weitere Maßnahmen an
22. September 2020
Gesundheitsminister Jens Spahn will bis zum Herbst “Fieberambulanzen” eröffnen
21. September 2020

Wir möchten Sie über aktuelle Beiträge per Push-Nachricht informieren.