Licht am Ende des Tunnels für die einsamen Herzen in Nordrhein-Westfalen

Das Oberverwaltungsgericht Münster hat gestern in einer Eilentscheidung das Verbot der Prostitution aufgehoben. Geklagt hatte der Betreiber eines „erotischen Massagesalons“ aus Köln. Somit könnten alle Bordelle in NRW zumindest vorerst wieder öffnen.

Die vollständige Untersagung aller sexuellen Dienstleistungen verstoße voraussichtlich gegen den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit, so lautet der Urteilsspruch des Gerichtes. Es handele sich bei dem Verbot nicht mehr um eine notwendige Schutzmaßnahme, die die damit verbundenen Grundrechtseingriffe rechtfertige.

Die Landesregierung sieht allerdings schon jetzt Probleme bei der Umsetzung. Die Grünen fordern schnellstmöglich geeignete Hygienekonzepte. Familienminister Joachim Stamp (FDP) erklärte, es stellten sich unter anderem Fragen zur Kontaktverfolgung.

Johanna Weber vom Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen sieht hingegen diese Probleme nicht. Gearbeitet werden könnte mit Mundschutz und Hinterlegung der Kontaktdaten. Sie hätte dabei persönlich den Eindruck, dass die Kunden diese ordnungsgemäß angeben. Das Interesse bei einem Corona-Fall informiert zu werden sei hoch, und die Daten würden diskret in Briefumschlägen verschlossen. Sie empfindet es auch als Trauerspiel, dass die Entscheidung zur Freigabe von Prostitution erst jetzt gefallen ist.

„Die Politiker haben uns Prostituierte
von einer Schreibtischkante zur anderen geschoben“

äußert Johanna Weber. „Niemand wollte eine Lanze für uns brechen“.

Kommentar:

Mit der Einführung der Kontaktverfolgung im Rotlicht-Gewerbe könnte dann ja wohl auch zusätzlich zum normalen auch der bargeldlose Zahlungsverkehr Einzug halten.
Das vermeintliche Interesse der Kunden bei einem Corona-Fall informiert zu werden, dürfte sich allerdings bei einem eventuellen Ehepartner eher auf die Hintergründe und Ursachen fokussieren.

 

Foto: Andrey Popov, AdobeStock

Kommentieren

Veranstaltungstipps

So 20

Hans Blossey – Hamm von oben

5. September - 1. November
Di 22

Martin Sonneborn – Krawall & Satire in Hamm

22. September @ 20:00 - 23:00 CEST
Do 24

Kaya Yanar LIVE! “Ausrasten für Anfänger” in Hamm

24. September @ 20:00 - 23:00 CEST
Fr 25

Nachtführung

25. September @ 21:00 - 23:30 CEST
Sa 26

Macht und Pracht – Bauten im Hammer Behördenviertel

26. September @ 14:00 - 16:00 CEST

Aktuelle Beiträge

Hamm steht unmittelbar vor neuerlichen Corona-Einschränkungs-Maßnahmen
20. September 2020
EINER FÜR ALLE – mit einem ungelösten Problem auf Stimmenfang
20. September 2020
Was ist ein Inzidenz-Wert und ab wann erfolgen Einschränkungen des öffentlichen Lebens?
20. September 2020
Anmerkung der Redaktion zu den täglich veröffentlichten Infektionszahlen in Hamm
19. September 2020
Nähere Informationen zu dem Corona-Vorfall auf der Hochzeitsfeier sickern durch
19. September 2020

Wir möchten Sie über aktuelle Beiträge per Push-Nachricht informieren.