Kommentar: Bilder im Kopf

Kommentar von Wolfgang Große-Westermann zum
Video „Jerusalema in der St. Barbara-Klinik Hamm GmbH„.

Wo verläuft eigentlich in unserem Leben
die Grenze zwischen Gewöhnung und Abstumpfung ?

Wenn ich nicht gerade für HAMM.NEWS arbeite,
schreibe ich über Tierschutz, Massentierhaltung und Schlachtung.

Schaue mir fast täglich Horrorvideos von Tierquälereien und Missständen an.

Ich habe mich daran gewöhnt,
weil ich durch mein Schreiben einen Hebel in der Hand halte,
mit dem ich versuchen kann Dinge zu bewegen.

Aber ich bin nicht abgestumpft.

Ich bin kein Vegetarier.

Aber die Gabe,
ein Stück Fleisch zu essen ohne dabei Bilder im Kopf zu haben,
ist mir schon lange abhanden gekommen.

Die Menschen in dem Video aus dem Krankenhaus.

Gewöhnt oder abgestumpft ?

Ein paar Meter weiter kämpfen Patienten um ihr Leben.

Gut, dass die Menschen, die so etwas begleiten,
noch abschalten können und Spaß haben.

Ich selber könnte das allerdings nicht im Krankenhaus.

 

Lesen Sie hierzu die Anmerkung des Autoren.

 

Screenshot © St. Barbara-Klinik Hamm

Kommentieren

Aktuelle Beiträge

Digitaler Schulstart: Schülerinnen und Schüler schauten in die Röhre
11. Januar 2021
Neues Portal bietet schnelle und günstige Lösung für Gastronomen und Einzelhändler
5. Januar 2021
Kaufland übernimmt den Real-Markt an der Münsterstraße zum 1. Februar 2021
5. Januar 2021
Weihnachtsbaum-Entsorgung
Weihnachtsbäume werden ab dem 7. Januar 2021 abgeholt
4. Januar 2021
Rathaus Hamm
Städtische Ämter bleiben für den Besuchsverkehr bis zum 10. Januar geschlossen
4. Januar 2021