Impfstoffe gegen das Corona-Virus werden schon an Freiwilligen getestet

Gegen das Corona-Virus, das seit etwa dem Jahreswechsel bekannt ist, sind in kürzester Zeit 121 Impfstoffprojekte angelaufen. Die Weltgesundheitsorganisation zählt mit Stand vom 5.05.2020 laufende 108 Projekte. Hinzu kommen allerdings 13 Projekte, die von der WHO noch nicht aufgezeichnet worden sind. Somit ergibt sich die selbe Zahl. Zwei Unternehmen kommen dabei aus Deutschland: PVT aus Tübingen und basclick aus München.

Jeder Impfstoff muss dabei 6 Etappen durchlaufen:

  1. Analyse des Virus (was daran ruft Immunreaktionen hervor)
  2. Design des Impfstoffes (was vom Virus selbst, und welche Zusatzstoffe sollen enthalten sein)
  3. Erprobung mit Tieren (Wirksamkeit, Verträglichkeit)
  4. Erprobung mit Freiwilligen (in mehreren Phasen)
  5. Zulassungsverfahren
  6. Massenproduktion

Bis vor wenigen Jahren hätte man für das Durchlaufen aller Etappen 15 bis 20 Jahre angesetzt. Neue Technologien und Vorerfahrung mit anderen Projekten gegen verwandte Viren machen eine enorme Beschleunigung möglich. Das belegen schon alleine die Zwischenresultate, die einige Unternehmen bei ihren Forschungen gemeldet haben.

Etliche Projekte sind schon in einer Phase der Erprobung mit Freiwilligen, oder stehen kurz davor.
(Quelle. Verband Forschender Arzneimittelhersteller / vfa)

 

Foto: © photoguns, AdobeStock

Aktuelle Beiträge

500.000 Masken für Grund- und Förderschulen
4. März 2021
Digitaler Schulstart: Schülerinnen und Schüler schauten in die Röhre
11. Januar 2021
Neues Portal bietet schnelle Lösung für Gastronomen und Einzelhändler
5. Januar 2021
Kaufland übernimmt den Real-Markt an der Münsterstraße zum 1. Februar 2021
5. Januar 2021
Weihnachtsbaum-Entsorgung
Weihnachtsbäume werden ab dem 7. Januar 2021 abgeholt
4. Januar 2021