Impfstoffe gegen das Corona-Virus werden schon an Freiwilligen getestet

Gegen das Corona-Virus, das seit etwa dem Jahreswechsel bekannt ist, sind in kürzester Zeit 121 Impfstoffprojekte angelaufen. Die Weltgesundheitsorganisation zählt mit Stand vom 5.05.2020 laufende 108 Projekte. Hinzu kommen allerdings 13 Projekte, die von der WHO noch nicht aufgezeichnet worden sind. Somit ergibt sich die selbe Zahl. Zwei Unternehmen kommen dabei aus Deutschland: PVT aus Tübingen und basclick aus München.

Jeder Impfstoff muss dabei 6 Etappen durchlaufen:

  1. Analyse des Virus (was daran ruft Immunreaktionen hervor)
  2. Design des Impfstoffes (was vom Virus selbst, und welche Zusatzstoffe sollen enthalten sein)
  3. Erprobung mit Tieren (Wirksamkeit, Verträglichkeit)
  4. Erprobung mit Freiwilligen (in mehreren Phasen)
  5. Zulassungsverfahren
  6. Massenproduktion

Bis vor wenigen Jahren hätte man für das Durchlaufen aller Etappen 15 bis 20 Jahre angesetzt. Neue Technologien und Vorerfahrung mit anderen Projekten gegen verwandte Viren machen eine enorme Beschleunigung möglich. Das belegen schon alleine die Zwischenresultate, die einige Unternehmen bei ihren Forschungen gemeldet haben.

Etliche Projekte sind schon in einer Phase der Erprobung mit Freiwilligen, oder stehen kurz davor.
(Quelle. Verband Forschender Arzneimittelhersteller / vfa)

 

Foto: © photoguns, AdobeStock

Kommentieren

Aktuelle Beiträge

Stadt Hamm plant schon jetzt die Nachnutzung des Kaufhof-Gebäudes
8. Juli 2020
In diesem Jahr keine verkaufsoffene Sonntage in Hamm
8. Juli 2020
Die Corona-Infektionszahlen in Hamm befinden sich nun wieder im Sinkflug
8. Juli 2020
Stadt Hamm erweitertet das Angebot vom Tierpark um Spiel- und Freizeitstätten
8. Juli 2020
Stadt Hamm richtet Fotowettbewerb aus für daheim gebliebene Kinder in den Ferien
7. Juli 2020

Wir möchten Sie über aktuelle Beiträge per Push-Nachricht informieren.