Hygienekonzepte Weihnachtsmärkte und Prostitution

Kommentar von Wolfgang Große-Westermann.

Pünktlich zum Ende des Jahres trifft man allmählich die Auswahl zum „Unwort des Jahres“.

Unzweifelhaft wird die Kandidatenliste diesmal aus dem Repertoire des Corona-Virus stammen.

Heißer Aspirant auf die vordersten Plätze: „Hygienekonzept“. Bedeutet in der Regel, dass man an bestimmten Orten zu Personen einen mundgeschützten Sicherheitsabstand halten muss, mit denen man kurz vorher noch zu fünft im Auto gesessen hat.

Jüngst wurde auch ein mögliches Sicherheitskonzept für den eigentlich geplanten Weihnachtsmarkt in Hamm dargestellt. Ohne Eislaufbahn, keine Musikveranstaltungen, keine Fest- oder Partyzelte, kein enges Zusammensitzen oder sogar feiern.

Ich denke da kann man sich auch Mitte November eine Fichte in das Wohnzimmer stellen, etwas Lametta drauf werfen, bisschen Weihnachtsmusik anschmeißen, und zehn Mal um den Baum laufen.

Das Stattfinden dieser Weihnachtsmärkte soll unter anderem auch eine humanitäre Aktion an den Berufsstand der Schausteller darstellen, die im ganzen Jahr 2020 noch keinerlei Einnahmen hatten.

Aber es gibt noch ein weiteres Gewerbe, auch in Hamm recht zahlreich vertreten, bei denen seit März buchstäblich „Hängen im Schacht“ ist. Die Prostitution, als erstes von den Corona-Maßnahmen betroffen, und von etwaigen Lockerungen bisher verschont geblieben.

Ein Hygienekonzept für dieses Gewerbe?

Ich denke, Plastik wäre das Stichwort. Aufblasbar, die eigenen Aerosolen schlagen lediglich auf leblos Material auf. Im Versandhandel recht günstig für ab 60 Euro zu erwerben. Der womögliche Kick, heimlich ein geeignetes Etablissement zu besuchen, würde bleiben.

Sich so ein Ding aus Kostengründen nach Hause schicken zu lassen, kannste dir maximal erlauben wenn du Junggeselle bist, und nicht gerade noch bei den Eltern wohnst.

Sieht alles nicht so toll aus, und ist auch vielleicht nicht so ganz prickelnd.

Sind Weihnachtsmärkte hinterher aber auch nicht.

 

Foto: © beto_chagas, AdobeStock

Aktuelle Beiträge

500.000 Masken für Grund- und Förderschulen
4. März 2021
Digitaler Schulstart: Schülerinnen und Schüler schauten in die Röhre
11. Januar 2021
Neues Portal bietet schnelle Lösung für Gastronomen und Einzelhändler
5. Januar 2021
Kaufland übernimmt den Real-Markt an der Münsterstraße zum 1. Februar 2021
5. Januar 2021
Weihnachtsbaum-Entsorgung
Weihnachtsbäume werden ab dem 7. Januar 2021 abgeholt
4. Januar 2021