Hochschule Hamm-Lippstadt blickt mit Stolz zurück auf ihre Bewältigung der Corona-Krise

An der Hochschule Hamm-Lippstadt endet das erste vollständige Online-Semester. Dieser durch Corona bedingte Ausnahmezustand war für alle Hochschulen im Land eine riesige Herausforderung. Innerhalb weniger Tage mussten alle Aktivitäten mit Präsenz eingestellt werden. Trotzdem konnten die meisten Studierenden ihre Leistungen wie gewohnt erbringen und ihr Studium erfolgreich fortsetzen, ohne dass sie dabei Zeit verloren haben. In anderen gesellschaftlichen Bereichen ist durch Einschränkungen vieles zum Erliegen gekommen.

Große Anforderungen wurden dabei an die Technik gestellt. Alle Beschäftigten verlagerten ihren Arbeitsplatz auf Home-Office. Materialien an die Studierenden wurden über eine digitale Lernplattform verteilt. Das Aufzeichnen und Streamen von Vorlesungen geschah über „Panopto“. Von März bis Juli wurden dort ca. 160.000 Aufrufe registriert. Angeschaut wurden sich über diesen Dienst insgesamt ca. 2,6 Millionen Minuten Videomaterial.

Foto: © Sabrina Poll, HSHL

Kommentieren

Veranstaltungstipps

Mo 26

Hans Blossey – Hamm von oben

5. September - 1. November
Mo 26

Herbstleuchten im Maximilianpark Hamm

9. Oktober - 1. November
Fr 30

Nachtführung

30. Oktober @ 19:00 - 21:30 CET
Fr 30

12. Herzenswünsche Benefiz

30. Oktober @ 20:00 - 23:00 CET
Sa 31

Flohmarkt Hamm an den Zentralhallen

31. Oktober @ 7:00 - 13:00 CET

Aktuelle Beiträge

Corona – das Virus – Frage an das Support-Team
25. Oktober 2020
Hamm meldet sinkende Zahlen bei Neu- und Gesamtinfektionen und Inzidenzwert
25. Oktober 2020
Eilmeldung: Unbekannte verüben Brandanschlag auf das Robert-Koch-Institut in Berlin
25. Oktober 2020
Die deutschen Städte haben noch keine Planungen zum Sylvester-Feuerwerk
24. Oktober 2020
Präsident der Bundesärztekammer widerspricht Angela Merkel zur Corona-Lage
23. Oktober 2020

Wir möchten Sie über aktuelle Beiträge per Push-Nachricht informieren.