Rathaus Hamm

Krisenstab Hamm: Für die nächste Zeit keine Großveranstaltungen in Hamm

In absehbarer Zeit wird es in Hamm keine Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern geben.

-> Betroffene Veranstaltungen

Kleinere Veranstaltungen werden im Einzelfall geprüft. Das ist das Ergebnis der Krisenstabs-Sitzung vom 11. März 2020. Der Erlass des NRW-Gesundheitsministeriums gilt für alle Kommunen. Unabhängig davon ob ein bestätigter Coruna-Infektionsfall vorliegt oder nicht. Demnach auch für Hamm.

„Der Erlass lässt uns keinen Spielraum, was Großveranstaltungen über 1.000 Besucher angeht. Diese dürfen nach nach aktuellem Stand nicht stattfinden“

erklärt Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann. Davon betroffen sind auch private Veranstaltungen in dieser Größenordnung. Diese werden separat von der Stadt Hamm angeschrieben, um eine Risiko-Einschätzung vorzunehmen. Die Einschätzung erfolgt mittels einer Checkliste, die es auch im Internet unter www.hamm.de/corona geben wird. Zudem können sich private Veranstalter auch beim Gesundheitsamt melden (02381 – 17 6444).

Ob, und in welchem Rahmen oder unter welchen Auflagen Veranstaltungen überhaupt durchgeführt werden, werde im Einzelfall und wöchentlich geprüft.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung betroffene Veranstaltungen:

  • Das Handball-Zweitligaspiel ASV Hamm gegen TuSEM Essen am 14.März – abgesagt
  • Die WDR 4 – Party „Disco 44“ im Maximilianpark am 14. März –  vom Veranstalter abgesagt, Nachholtermin ist der 22. August
  • Der Frühjahrsball der Schützen im Maximilianpark am 28. März – wird am 12.03. vom Veranstalter entschieden
  • HINWEIS: Keine Gewähr für die Vollständigkeit.

 

ASV Hamm sagt Spiel gegen TUSEM Essen ab

ASV-Geschäftsführer Franz Dressel hat sich nach einem ausführlichen Gespräch mit der Stadt Hamm dazu entschlossen, das am 14. März geplante Heimspiel gegen TUSEM Essen abzusagen.

„Da aufgrund der über 2300 verkauften Karten wir nicht daraus 1000 Zuschauer auswählen können, haben wir uns entschlossen das Spiel gegen TUSEM Essen nicht stattfinden zu lassen. Wir werden das Spiel zu einem späteren Zeitpunkt nachholen, daher behalten die Karten ihre Gültigkeit.“ – ASV-Geschäftsführer Franz Dressel

Am kommenden Montag findet in Köln eine außerordentliche Mitgliederversammlung mit allen Handball Erst- und Zweitligaklubs statt. Dabei soll über eine einheitliche Regelung bis zum Saisonende
entschieden werden. Abhängig davon ist auch die Durchführung der anschließenden Heimspiele des ASV Hamm.

 

Foto: © Thomas Reimann

Aktuelle Beiträge

500.000 Masken für Grund- und Förderschulen
4. März 2021
Digitaler Schulstart: Schülerinnen und Schüler schauten in die Röhre
11. Januar 2021
Neues Portal bietet schnelle Lösung für Gastronomen und Einzelhändler
5. Januar 2021
Kaufland übernimmt den Real-Markt an der Münsterstraße zum 1. Februar 2021
5. Januar 2021
Weihnachtsbaum-Entsorgung
Weihnachtsbäume werden ab dem 7. Januar 2021 abgeholt
4. Januar 2021