Geheimtipp für Radler: Hafenbecken am Ende des Datteln-Hamm-Kanals

Ein Ausflug an den See trotz Corona und Sperrungen.

Öffentliche Bäder und Wasserskianlage sind geschlossen. Weiter entfernte Ausflugsziele wie der Möhnesee senden nicht gerade Grüße des Willkommens und haben etliche Bereiche gesperrt. Grund genug, unsere neue Reihe “Tipps für Trips” mit Geheimtipps in Hamm und Umgebung  mit einem Geheimtipp für einen „Ausflug ans Wasser“ zu beginnen.

Zielpunkt und Ort der Lokation ist das Ende vom Datteln-Hamm-Kanal in Uentrop-Schmehausen.

Die Örtlichkeit selber scheint von der Beschreibung her wenig idyllisches Ambiente zu haben. Auf der einen Seite das Kohlekraftwerk, auf der anderen die Autobahn A2. Trotzdem strahlt dieses Fleckchen Erde einen gewissen Charme aus. Dem man erliegt, oder auch nicht. Diesen Selbstversuch sollte jeder naturbegeisterte Radler aus Hamm einmal für sich austesten.

Kernpunkt der dort herrschenden besonderen Atmosphäre ist eine uralte, riesige Kastanie mit weit auslagernden Ästen. Beim Sitzen und Rasten unter diesem Baum hat man einen herrlichen Blick auf das recht große, einem See ähnlichen Hafenbecken, und dem dahinter liegenden naturbelassenen Eilmser Wald (das Foto ist genau unter diesem Baum entstanden).

Etliche Freizeitaktivitäten finden bei sommerlichen Wetter dort statt: Campen, Schwimmen, Schlauchboot, Stand-Up-Paddling. Bei hohen Temperaturen hält ein Eiswagen am Ufer.

 

Die Anfahrt:

  • Ganz einfach den Datteln-Hamm-Kanal entlang bis zum Ende. Oder eine Ausweichroute durch die parkähnliche Landschaft des Eilmser Waldes.
  • Als Fixpunkt bzw. Ausgangspunkt sollte sich der Hof Wilshaus an der Baumstraße eignen.
  • Die Baumstraße geradeaus fahren bis zum Ende.
  • Die Straße knickt parallel zur Autobahn rechts ab in den Feldweg „Am Werhrkipp“ und führt zur Autobahnbrücke.
  • Die Brücke überqueren auf den „Horsthölterweg“ Richtung Hauptstraße „Frielinghauser Straße“.
  • Hauptstraße überqueren und geradeaus bis zum „Franzosenweg“.
  • Rechts abbiegen Richtung Waldgebiete.
  • Den ersten Wirtschaftsweg „Eilmser Wald“ links in den Wald abbiegen.
  • Die erste mögliche Abbiegung nach rechts fahren.
  • Dann die erste mögliche Abbiegung nach links in den „Saalkampweg“.
  • Dieser führt dann direkt zur Brücke am Hafenbecken.

 

Foto: © Wolfgang Große-Westermann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wolfgang Große-Westermann
Author: Wolfgang Große-Westermann

Als Hammer Junge engagiert sich Wolfgang Große-Westermann seit 1980 im Pressewesen. Seinen Schwerpunkt setzt der Journalist auf investigativ, kritisch und recherchehaltig.

Kommentieren

Veranstaltungstipps

Mi 23

Hans Blossey – Hamm von oben

5. September - 1. November
Do 24

Kaya Yanar LIVE! “Ausrasten für Anfänger” in Hamm

24. September @ 20:00 - 23:00 CEST
Fr 25

Nachtführung

25. September @ 21:00 - 23:30 CEST
Sa 26

Macht und Pracht – Bauten im Hammer Behördenviertel

26. September @ 14:00 - 16:00 CEST
Sa 26

Nachtfrequenz20 – Nacht der Jugendkultur

26. September @ 15:00 - 27. September @ 12:00 CEST

Aktuelle Beiträge

Ahoi: Wassersportzentrum eröffnet – Hammer Kanuvereine beziehen das neues Domizil im Kanalquartier
23. September 2020
KUULT stellen am Samstag ihr neues Album in der Lindenbrauerei Unna vor
22. September 2020
Die Stadt Hamm rutscht langsam aber sicher in den rechnerischen Lockdown-Abgrund
22. September 2020
Thomas Hunsteger-Petermann kündigt bei steigenden Infektionen weitere Maßnahmen an
22. September 2020
Gesundheitsminister Jens Spahn will bis zum Herbst “Fieberambulanzen” eröffnen
21. September 2020

Wir möchten Sie über aktuelle Beiträge per Push-Nachricht informieren.