Freibäder Hamm: Viele dürfen rein, aber nur wenige dürfen schwimmen

Aus den nicht enden wollenden immer wieder neuen Verordnungen und Empfehlungen zur Betriebspraxis der aktuellen Freibadsaison, entwickelt mittlerweile jeder Betreiber sein eigenes Konzept. HAMM.NEWS berichtete schon aus Ahlen und Werl.

So haben jetzt auch die Hammer Stadtwerke pünktlich zum Beginn der Freibad-Saison am 8. Juni ihr persönliches Sicherheits- und Hygienekonzept für das Freibad Süd und den Selbachpark vorgestellt.

Ausführlich zu lesen auf der Website von den Hammer Stadtwerken.

Wir von HAMM.NEWS beschränken uns daher einmal auf die Frage:

Was ist anders als bei den schon geöffneten Bädern in der Umgebung?

  • Die ansonsten häufig angewendete Online-Buchung von Eintrittskarten wird nicht praktiziert. Man soll nach Möglichkeit bargeldlos direkt an der Kasse kaufen und zahlen.
  • Die erworbene Eintrittskarte gilt nur entweder vormittags oder nachmittags.
  • Die Anzahl der gleichzeitig anwesenden Besucher wird begrenzt. Dazu erhält jeder Badegast beim Eintritt einen Papierbeleg, der bei Verlassen des Geländes wieder abgegeben werden muss.
  • Im Freibad Süd können sich gleichzeitig 850 Personen aufhalten.
    • Sportbecken: 85
    • Trimmerbecken: 45
    • Rutschenbecken: 20
    • Kinderbecken: 15
  • Im Selbachpark können sich gleichzeitig 950 Personen aufhalten:
    • Sportbecken. 85
    • Wellenbecken: 80
    • Sprungbecken: 20
  • Die Personenbegrenzung in den Duschen ergibt sich durch das Abstellen jeder zweiten Dusche.
  • Die selbe Praxis wird in den Sammel-Umkleiden angewendet. Nur jeder vierte Schrank ist nutzbar.
  • Von 13 – 15 Uhr ist das Bad geschlossen.

 

Foto: Freibad Hamm-Berge © Wolfgang Große-Westermann

Aktuelle Beiträge

500.000 Masken für Grund- und Förderschulen
4. März 2021
Digitaler Schulstart: Schülerinnen und Schüler schauten in die Röhre
11. Januar 2021
Neues Portal bietet schnelle Lösung für Gastronomen und Einzelhändler
5. Januar 2021
Kaufland übernimmt den Real-Markt an der Münsterstraße zum 1. Februar 2021
5. Januar 2021
Weihnachtsbaum-Entsorgung
Weihnachtsbäume werden ab dem 7. Januar 2021 abgeholt
4. Januar 2021