Digital-Marketing-Day 2020

Digital-Marketing-Day 2020 der HSHL – Digitale Kundenschnittstellen

Thema des Digital-Marketing-Days 2020 der Hochschule Hamm-Lippstadt waren digitale Kundenschnittstellen (DKS). Die Studierenden von Prof. Dr. Uwe Kleinkes führten zum Abschluss ihres Studienschwerpunktes Technologiemarketing des Studiengangs Technisches Management und Marketing versiert durch das gut zweistündige Programm.

Digitalisierung zählt heute zweifelsohne zu einer der bedeutendsten Chefsachen. Es gilt, Unternehmen in der Zeit des digitalen Wandels fit zu machen für die Zukunft, Abläufe zu optimieren, Produkte zu entwickeln und zu justieren, aber auch auf die geänderten Kommunikationswünsche der Kunden einzugehen. Der Digitalisierungsprozess löst nicht nur in der Gesellschaft Unsicherheit und Ängste aus, sondern auch im Unternehmen. Zudem verlangt die Digitalisierung ein Überdenken von Gewohnheiten. Aus diesen Gründen ist es wichtig, dass die Geschäftsleitung den Digitalisierungsprozess im Unternehmen auch gegenüber den Mitarbeitern lebt und hierbei beachtet, dass die Ausrichtung digitaler Kundenschnittstellen ein immer wehrender Prozess ist. Die Verbindung zum Kunden wird immer stärker digital aufgebaut und gehalten. “Alles, was bequem ist, wird gemacht”, so Prof. Dr. Kleinkes.

Welche digitalen Kundenschnittstellen gibt es schon?

E-Mail und digitale Dokumente gehören heute bereits zur Routine des Arbeitsalltags. Aber auch digitale Kundenschnittstellen wie z. B. Messenger, Tracker, Chatbots und digitale Betriebsanleitungen finden zunehmend ihren Platz im Arbeitsalltag. Fünf-Sterne-Bewertungssysteme dienen der digitalen Messung der Kundenzufriedenheit und digitale Dialog- und Feedbacksysteme schaffen die Grundlage für einen fortwährenden Verbesserungsprozess.

Entwicklung der DKS der Mitbewerber beobachten!

Die Gäste des mit rund 180 Personen gut gefüllte Hörsaals auf dem HSHL-Campus  verfolgten die Ausführungen, fragten nach und diskutierten – teilweise erhitzt – über die Veränderungen, Möglichkeiten und Gefahren, die das Thema “Digitalisierung” mit sich bringt.

Wie jede andere industrielle Revolution verändert die Digitalisierung unser Leben. Die Studierenden rund um Prof. Dr. Kleinkes setzten mit der Veranstaltung einen Impuls, der die Anwesenden motiviert, über die Veränderungen im eigenen Umfeld und Unternehmen nachzudenken und um so Ideen für digitale Veränderungen zu entwickeln.

Foto: © Thomas Reimann

Thomas Reimann
Author: Thomas Reimann

Aufgewachsen in einer Hammer Verlegerfamilie absolvierte er eine kaufmännische Ausbildung beim Westfälischen Anzeiger. Seit 2000 betreibt Thomas Reimann als Inhaber der Agentur- und Verlagsgesellschaft REIMEDIA GmbH lokale Plattformen in Hamm - von HammOnline.de bis HammTV.de. Seit 2020 fasst er in Hamm.NEWS die wichtigsten Nachrichten aus und über Hamm zusammen.

Kommentieren

Veranstaltungstipps

Mi 23

Hans Blossey – Hamm von oben

5. September - 1. November
Do 24

Kaya Yanar LIVE! “Ausrasten für Anfänger” in Hamm

24. September @ 20:00 - 23:00 CEST
Fr 25

Nachtführung

25. September @ 21:00 - 23:30 CEST
Sa 26

Macht und Pracht – Bauten im Hammer Behördenviertel

26. September @ 14:00 - 16:00 CEST
Sa 26

Nachtfrequenz20 – Nacht der Jugendkultur

26. September @ 15:00 - 27. September @ 12:00 CEST

Aktuelle Beiträge

Ahoi: Wassersportzentrum eröffnet – Hammer Kanuvereine beziehen das neues Domizil im Kanalquartier
23. September 2020
KUULT stellen am Samstag ihr neues Album in der Lindenbrauerei Unna vor
22. September 2020
Die Stadt Hamm rutscht langsam aber sicher in den rechnerischen Lockdown-Abgrund
22. September 2020
Thomas Hunsteger-Petermann kündigt bei steigenden Infektionen weitere Maßnahmen an
22. September 2020
Gesundheitsminister Jens Spahn will bis zum Herbst “Fieberambulanzen” eröffnen
21. September 2020

Wir möchten Sie über aktuelle Beiträge per Push-Nachricht informieren.