Die Stadt Soest geht das Risiko ein und plant ein Stattfinden des Weihnachtsmarktes 2020

Das Ziel der Stadt Soest und der Wirtschaft & Marketing Soest GmbH (WMS) ist es weiterhin, den Soester Weihnachtsmarkt durchzuführen. Die Bundeskanzlerin hat in der Videokonferenz vom 27. August bei dem Verbot von Großveranstaltungen Weihnachtsmärkte nicht ausdrücklich erwähnt. Und auch Ministerpräsident Armin Laschet sieht keine klare Absage von Weihnachtsmärkten als Fazit aus den Beratungsgesprächen.

Ein Sprecher der Stadt Soest erklärt: „Wir sind mit dem Land in Gesprächen, dass der Weihnachtsmarkt stattfinden kann“.

Natürlich unter den aktuellen Corona-Schutzbestimmungen. Peter Wapelhorst, Geschäftsführer der WMS, sagt dazu: „Wir wissen noch nicht wie diese Regelungen zum Beginn des Weihnachtsmarktes aussehen werden. Aber für die heute geltenden Bestimmungen hätten wir ein Konzept parat“. In jedem Fall gilt: Der Weihnachtsmarkt muss für Aussteller und Besucher einen Sinn haben. Auch für die Soester Gastronomie und den Einzelhandel ist es ein erheblicher Wirtschaftsfaktor.

Foto: © leszekglasner, Adobe Stock

Aktuelle Beiträge

FabMobil: „Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt …“
8. März 2021
500.000 Masken für Grund- und Förderschulen
4. März 2021
Digitaler Schulstart: Schülerinnen und Schüler schauten in die Röhre
11. Januar 2021
Neues Portal bietet schnelle Lösung für Gastronomen und Einzelhändler
5. Januar 2021
Kaufland übernimmt den Real-Markt an der Münsterstraße zum 1. Februar 2021
5. Januar 2021