Der Deutsche Ethikrat spricht sich eindeutig gegen eine Impfpflicht aus

Ältere Menschen und Angehörige anderer Risikogruppen sowie Beschäftigte im Gesundheitswesen sollen nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) bei Impfungen gegen das Corona-Virus bevorzugt werden. Das geht aus einem Positionspapier hervor, das gestern von der STIKO, dem Deutschen Ethikrat und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina vorgestellt wurde.

Demnach sollen außerdem Personen, die in „Bereichen der Daseinsvorsorge“ Schlüsselfunktionen haben, ebenfalls prioritär geimpft werden. Dazu zählen Beschäftigte bei der Polizei, in Gesundheitsämtern oder an Schulen.

„Wir müssen das so machen, dass am Ende der größte Nutzen für die ganze Bevölkerung dabei herauskommt“, sagte der STIKO-Vorsitzende Thomas Mertens.

Alle drei Organisationen, STIKO, Ethikrat und Leopoldina sind gegen eine generelle Impfpflicht.

Impfungen setzten eine aufgeklärte, freiwillige Zustimmung voraus, erklärten die Sprecher der Organisationen. Eine undifferenzierte Impfpflicht sei deshalb auszuschließen. Allenfalls beim Vorliegen schwerwiegender Gründe lasse sich für eine klar definierte Gruppe von Menschen eine solche Impfpflicht rechtfertigen – etwa für Mitarbeiter die ständigen Kontakt mit Hoch-Risikopatienten haben.

 

Foto: © thodonal, AdobeStock

Kommentieren

Veranstaltungstipps

Do 26

Lisa Feller – „Ich komme jetzt öfter“ Hamm

26. November @ 18:00 - 21:00 CET
Sa 28

Nachtführung

28. November @ 18:30 - 21:00 CET
So 29

Sammler-, Antik- und Trödelmarkt

29. November @ 11:00 - 16:00 CET
Dez 05

Disco 44 – Die Party zum Tanzen

5. Dezember @ 19:00 - 6. Dezember @ 1:00 CET

Aktuelle Beiträge

Hat Hamm den Scheitel in der Infektionswelle überschritten?
25. November 2020
Silvester ohne Feuerwerk: Entzug von Lebensfreude oder Sieg der Vernunft?
25. November 2020
Bundesweite Corona-Zahlen – Tag 25 des Lockdowns
24. November 2020
Oberverwaltungsgericht Münster kippt verkaufsoffene Sonntage vor Weihnachten
24. November 2020
Zeitgleich zu neuen Corona-Regeln klagen immer mehr Bürger gegen bestehende Maßnahmen
24. November 2020