Das sind die neuerlichen Corona-Regeln ab dem 27.08.2020

Der bisherige Flickenteppich bei den Corona-Regeln soll nach der Schaltkonferenz mit Angela Merkel und den Ministerpräsidenten der Länder nun ein Ende haben.

Hier ein Überblick über die beschlossenen Maßnahmen:

  • Kostenlose Testungen von Rückreisenden aus Nicht-Risikogebieten enden am 15.09.2020.
  • Reiserückkehrer aus Risikogebieten müssen für 14 Tage in Quarantäne. Diese kann frühestens nach 5 Tagen durch einen Test beendet werden. Für diese Zeitspanne soll der Reiserückkehrer keinen Verdienstausfall erhalten. Diese Regelung gilt allerdings nur dann, wenn ein Land bereits zum Reiseantritt zum Risikogebiet erklärt wurde.
  • Bei Verstößen gegen die Maskenpflicht wird ein Bußgeld von 50 Euro fällig. Verkehrsminister sollen prüfen, ob dieses auch für die Deutsche Bahn gelten soll.
  • Großveranstaltungen, bei denen eine Kontaktverfolgung nicht möglich ist, sollen bis mindestens 31.12.2020 verboten werden. Regionale Ausnahmen seien dabei denkbar.
  • Weitere Öffnungsschritte bei bislang geschlossenen Einrichtungen sind vorerst nicht geplant.
  • Es gibt keine bundesweite Linie bei der Maskenpflicht für Schüler und Lehrer.
  • Bei der Begrenzung der Teilnehmerzahl bei privaten Feiern wurde keine Einigung und so auch keine neue Regelung gefunden.

Foto: © Drazen, AdobeStock

Kommentieren

Veranstaltungstipps

Do 26

Lisa Feller – „Ich komme jetzt öfter“ Hamm

26. November @ 18:00 - 21:00 CET
Sa 28

Nachtführung

28. November @ 18:30 - 21:00 CET
So 29

Sammler-, Antik- und Trödelmarkt

29. November @ 11:00 - 16:00 CET
Dez 05

Disco 44 – Die Party zum Tanzen

5. Dezember @ 19:00 - 6. Dezember @ 1:00 CET

Aktuelle Beiträge

Bundesweite Corona-Zahlen – Tag 24 des Lockdowns
24. November 2020
Oberverwaltungsgericht Münster kippt verkaufsoffene Sonntage vor Weihnachten
24. November 2020
Das Infektionsgeschehen in Hamm bleibt auf hohem Niveau
24. November 2020
Zeitgleich zu neuen Corona-Regeln klagen immer mehr Bürger gegen bestehende Maßnahmen
24. November 2020
Die heilige Kuh wird nicht geschlachtet – doch kein Verbot von Silvesterfeuerwerk
24. November 2020