Corona-Virus trifft Menschen je nach Alter, Geschlecht, Gesundheit verschieden stark

Das RKI meldet in einer Studie, das schwere Krankheitsverläufe vornehmlich bei Risikogruppen beobachtet werden.

Dazu zählen:

  • Ältere Menschen über 50 Jahre
  • Raucher
  • Personen mit Vorerkrankungen von Herz oder Lunge
  • Diabetiker
  • Krebs
  • Allgemein geschwächtes Immunsystem

Für junge und gesunde Menschen bedeutet eine Infektion mit Corona zwar in der Regel keine Lebensgefahr, doch auch hier seien schwere Krankheitsverläufe möglich.

In einer neueren Studie aus China wurden die Daten von 44.000 Corona-Patienten ausgewertet. Bei dem protokollierten Krankheitsverlauf zeigt sich ein eindeutiger Unterschied zwischen Männern und Frauen. Die Ansteckungsrate war zwar annähernd identisch, die Sterblichkeitsrate hingegen lag bei den Männern eindeutig höher.

Eindeutiger Trend: Je älter, desto höher das Todesrisiko. Bei den Männern steigt das Risiko eines tödlichen Krankheitsverlaufes schon ab dem 50. Lebensjahr.

Allgemein sind Menschen ab 80 Jahren dem Sterberisiko unmittelbar ausgesetzt.

 

Foto: © Kurt Kleemann, AdobeStock

Kommentieren

Aktuelle Beiträge

Stadt Hamm plant schon jetzt die Nachnutzung des Kaufhof-Gebäudes
8. Juli 2020
In diesem Jahr keine verkaufsoffene Sonntage in Hamm
8. Juli 2020
Die Corona-Infektionszahlen in Hamm befinden sich nun wieder im Sinkflug
8. Juli 2020
Stadt Hamm erweitertet das Angebot vom Tierpark um Spiel- und Freizeitstätten
8. Juli 2020
Stadt Hamm richtet Fotowettbewerb aus für daheim gebliebene Kinder in den Ferien
7. Juli 2020

Wir möchten Sie über aktuelle Beiträge per Push-Nachricht informieren.