China hat mittlerweile eine Millionen Menschen geimpft

Wie das Ärzteblatt aktuell berichtet, haben nach Angaben des Pharmaunternehmens Sinopharm bereits eine Millionen Chinesen eine Impfung gegen das Corona-Virus erhalten.

Bisher lägen keine Erkenntnisse über schwere Nebenwirkungen des experimentellen Wirkstoffs vor, sagte Firmenchef Liu Jinzhen in chinesischen Medien. Es seien lediglich in einigen Fällen „milde Symptome“ aufgetreten.

China hatte schon im Juli mit Testimpfungen begonnen. Staatsbedienstete, Auslandsstudenten und Angestellte mit Auslandskontakten erhielten seitdem experimentelle Impfstoffe, über deren Wirksamkeit noch keine genauen Daten vorliegen.

Kürzlich hatten der US-Konzern Pfizer und sein Mainzer Partner Biontech vielversprechende Ergebnisse bei ihren Impfstoffen gemeldet. Ein Zulassungsantrag ist mittlerweile gestellt.

Es steht allerdings nach Angaben des Ärzteblatt  immer noch eine detaillierte Veröffentlichung der Studie in einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift aus.

 

Foto: © thodonal, AdobeStock

Kommentieren

Aktuelle Beiträge

Digitaler Schulstart: Schülerinnen und Schüler schauten in die Röhre
11. Januar 2021
Neues Portal bietet schnelle und günstige Lösung für Gastronomen und Einzelhändler
5. Januar 2021
Kaufland übernimmt den Real-Markt an der Münsterstraße zum 1. Februar 2021
5. Januar 2021
Weihnachtsbaum-Entsorgung
Weihnachtsbäume werden ab dem 7. Januar 2021 abgeholt
4. Januar 2021
Rathaus Hamm
Städtische Ämter bleiben für den Besuchsverkehr bis zum 10. Januar geschlossen
4. Januar 2021