Polizei Hamm

Bußgeldkatalog wurde zum 28.04.2020 deutlich verschärft

Schon bei geringen Geschwindigkeitsüberschreitungen kann ein Fahrverbot verhängt werden.

Wir fassen einmal die wichtigsten Änderungen zusammen:

  • Innerorts kann ein Fahrverbot schon bei einer Überschreitung von 21 km/h verhängt werden Außerorts ab 26 km/h
  • Kraftfahrer, die gegen die Regeln zur Bildung einer Rettungsgasse verstoßen, erhalten ab sofort ein Bußgeld von 200 Euro, zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot.
  • Kraftfahrer die eine Rettungsgasse befahren, erwartet 240 Euro Bußgeld, zwei Punkte und ein einmonatiges Fahrverbot.
  • Halten in zweiter Reihe kostet 55 Euro, bei einer gleichzeitigen Behinderung 70 Euro.
  • Parken in zweiter Reihe kostet 80 Euro und ein Punkt.
  • Parken auf Gehwegen und in der Fußgängerzone 55 Euro.
  • Neu definiert wurde der ausreichende Seitenabstand.
  • Kraftfahrer müssen nun beim Überholen von Fußgängern, Radfahrern und E-Scootern innerorts mindestens 1,5 m Abstand halten. Außerorts wenigstens 2 m.

 

Foto: © Thomas Reimann

 

Wolfgang Große-Westermann
Author: Wolfgang Große-Westermann

Als Hammer Junge engagiert sich Wolfgang Große-Westermann seit 1980 im Pressewesen. Seinen Schwerpunkt setzt der Journalist auf investigativ, kritisch und recherchehaltig.

Kommentieren

Veranstaltungstipps

Mi 23

Hans Blossey – Hamm von oben

5. September - 1. November
Do 24

Kaya Yanar LIVE! “Ausrasten für Anfänger” in Hamm

24. September @ 20:00 - 23:00 CEST
Fr 25

Nachtführung

25. September @ 21:00 - 23:30 CEST
Sa 26

Macht und Pracht – Bauten im Hammer Behördenviertel

26. September @ 14:00 - 16:00 CEST
Sa 26

Nachtfrequenz20 – Nacht der Jugendkultur

26. September @ 15:00 - 27. September @ 12:00 CEST

Aktuelle Beiträge

Ahoi: Wassersportzentrum eröffnet – Hammer Kanuvereine beziehen das neues Domizil im Kanalquartier
23. September 2020
KUULT stellen am Samstag ihr neues Album in der Lindenbrauerei Unna vor
22. September 2020
Die Stadt Hamm rutscht langsam aber sicher in den rechnerischen Lockdown-Abgrund
22. September 2020
Thomas Hunsteger-Petermann kündigt bei steigenden Infektionen weitere Maßnahmen an
22. September 2020
Gesundheitsminister Jens Spahn will bis zum Herbst “Fieberambulanzen” eröffnen
21. September 2020

Wir möchten Sie über aktuelle Beiträge per Push-Nachricht informieren.