Kommunales JobCenter Hamm

Arbeitsmarkt in Hamm steht ganz im Zeichen von Corona

Die Arbeitsagentur Hamm hat zum 1. Mai die Zahlen aus dem Arbeitsmarkt in Hamm bekannt gegeben.

Wie erwartet stand der Arbeitsmarkt im April ganz im Zeichen von Corona. Eine sonst üblicherweise Frühjahrsbelebung fand in diesem Jahr nicht statt.

Die Zahl der Arbeitslosen stieg um 12,6 Prozent. Macht 945 Personen mehr auf die momentane Summe von 8465.  Gleichzeitig stieg die Arbeitslosenquote um 1 Prozentpunkt auf nun 9 Prozent.

Laut Aussage von Thomas Keyen, Geschäftsführer der Arbeitsagentur Hamm, haben seit März 1200 Unternehmen Kurzarbeit angemeldet, so viele wie nie zuvor. Mittlerweile scheint diese Welle aber abgeflacht zu sein.

Zur Bewältigung des enormen Auftragsvolumens bei der Arbeitsagentur wurden die entsprechenden Teams massiv durch Personalumsetzungen verstärkt. Zudem mussten die Arbeitszeiten wochentags ausgeweitet werden, und zusätzlich Überstunden am Samstagen und Feiertagen geleistet werden.

Besonders gestiegen sind die  Arbeitslosenzahlen in den Bereichen Gastronomie (+88), Arbeitnehmerüberlassung (+86) und dem Gesundheits- und Sozialwesen (+66).

 

Foto: © Thomas Reimann

Aktuelle Beiträge

500.000 Masken für Grund- und Förderschulen
4. März 2021
Digitaler Schulstart: Schülerinnen und Schüler schauten in die Röhre
11. Januar 2021
Neues Portal bietet schnelle Lösung für Gastronomen und Einzelhändler
5. Januar 2021
Kaufland übernimmt den Real-Markt an der Münsterstraße zum 1. Februar 2021
5. Januar 2021
Weihnachtsbaum-Entsorgung
Weihnachtsbäume werden ab dem 7. Januar 2021 abgeholt
4. Januar 2021