Angela Merkel geht jetzt auf Konfrontationskurs zu Bodo Ramelow

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Vorstoß des Ministerpräsidenten von Thüringen Bodo Ramelow, die Corona-Kontaktbeschränkungen zu lockern, deutlich kritisiert.

Sie empfinde die geäußerten Botschaften schon etwas zweideutig. Den Mindestabstand sehe sie selber als eine Verpflichtung an. Sie habe auch eine andere Sichtweise zu der Frage, ob es die Politik etwas angehe was in privaten Räumlichkeiten passiert. Fänden dort Partys auf engstem Raume statt erhöhe dieses nun mal die Corona-Gefahr.

Nach Einschätzung von Angela Merkel steht Deutschland immer noch am Anfang der Pandemie, da es weder Impfstoff noch Medikamente gibt.

Sie betont aber dass mittlerweile Kontrolle über das Geschehen gewonnen wurde, gleichsam müsse man nach wie vor sehr achtsam sein.

 

Foto: © travelview, AdobeStock

Kommentieren

Veranstaltungstipps

Do 26

Lisa Feller – „Ich komme jetzt öfter“ Hamm

26. November @ 18:00 - 21:00 CET
Sa 28

Nachtführung

28. November @ 18:30 - 21:00 CET
So 29

Sammler-, Antik- und Trödelmarkt

29. November @ 11:00 - 16:00 CET
Dez 05

Disco 44 – Die Party zum Tanzen

5. Dezember @ 19:00 - 6. Dezember @ 1:00 CET

Aktuelle Beiträge

Minister entwerfen kompliziertes Regelwerk und Verbot von Silvester-Feuerwerk
23. November 2020
Bundesweite Corona-Zahlen – Tag 23 des Lockdowns
23. November 2020
Hamm nähert sich bei dem Inzidenzwert der 300-Marke
23. November 2020
In eigener Sache – zu dem Kommentar „Bilder im Kopf“
23. November 2020
Kommentar: Bilder im Kopf
22. November 2020