Als Ersatz für den Stunikenmarkt findet der „Kirmes-Park“ an den Hammer Zentralhallen statt

In Vertretung des abgesagten Stunikenmarktes in der Innenstadt findet vom 18. bis 27. September eine Ersatzveranstaltung an den Zentralhallen statt. Der Hammer „Kirmespark“, geöffnet von Montag bis Freitag in der Zeit von 15 Uhr bis 21.45 Uhr, und am Wochenende von 13.00 Uhr bis 21.45 Uhr.

Das Gelände ist umzäunt, der Eintritt soll 1 Euro kosten, die maximale Besucherzahl liegt bei 1500 Menschen gleichzeitig.

Die Veranstaltung wird durchgeführt vom Hammer Schaustellerverein „Hand in Hand“. Online-Tickets werden nicht angeboten, aber auf der Facebookseite des Vereins werden aktuell die Zahlen des Besucheraufkommens veröffentlicht.

Geplant sind rund 40 Schausteller. Neben verschiedenen gastronomischen Angeboten und Spielständen sollen dann auch Fahrgeschäfte wie das Riesenrad, der Musikexpress und Break Dancer ausgestellt sein.

Eine kleine Randbegebenheit ist recht erwähnenswert. Der Schaustellerverein „Hand in Hand“ vergibt alljährlich die Auszeichnung „Das goldene Karussellpferd“. Sie wird verliehen an eine Person, „die sich in hervorragender Weise um die Förderung des Kulturgutes Volksfest, Weihnachtsmärkte und Kirmes verdient gemacht hat“.

Im Jahre 2018 wurde diese Würdigung unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Hunsteger-Petermann in Hamm an den Ministerpräsidenten von NRW, Armin Laschet, vergeben.

 

Foto: © moofushi, AdobeStock

Aktuelle Beiträge

FabMobil: „Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt …“
8. März 2021
500.000 Masken für Grund- und Förderschulen
4. März 2021
Digitaler Schulstart: Schülerinnen und Schüler schauten in die Röhre
11. Januar 2021
Neues Portal bietet schnelle Lösung für Gastronomen und Einzelhändler
5. Januar 2021
Kaufland übernimmt den Real-Markt an der Münsterstraße zum 1. Februar 2021
5. Januar 2021